© Orange

Schwellenländer
11/16/2011

Orange bringt billige Facebook-Handys

In Kooperation mit dem Hersteller Alcatel bringt Orange in Schwellenländern in Europa und Afrika drei neue Handys auf den Markt, die über tiefe Facebook-Integration verfügen werden.

Noch vor Ende des Jahres sollen die Budget-Handys auf ausgewählten Märkten in Europa und Afrika auf den Markt gebracht gebracht werden. Die drei neuen Modelle werden alle unter 100 Euro zu haben sein. Mit dem Alcatel One Touch 908F findet sich darunter auch ein Android-Smartphone, das somit zu den billigsten Android-Geräten am Markt gehören wird.

Das Orange OT-585F soll eine ausgewachsene Tastatur samt einer eigenen Facebook-Taste bieten. Diese Taste ist auf allen der drei neuen Geräte vorhanden. Zusätzlich soll das Modell noch mit einer Zwei-Megapixel-Kamera, MP3-Player und GPRS-Konnektivität ausgestattet sein. Das Gerät wird ab 50 bis 60 Euro zu haben sein.

Das OT-813F (40-50 Euro) wird ebenfalls mit Kamera und einer ausgewachsenen Tastatur verkauft werden, dazu kommen EDGE und WiFi. Das teuerste Modell um rund 100 Euro ist das OT-908F, das mit Android 2.2 ausgeliefert wird. Dabei handelt es sich um ein Touchscreen-Gerät, das bis zu zwei Wochen Standby-Betrieb durchhalten soll und alle gängigen Android-Funktionen bietet.

Zu den Telefonen soll es auch entsprechende Tarife geben, in Rumänien etwa werden Kunden um neun Euro pro Monat unlimitierten Zugang zur Facebook App haben, gleichzeitig mit Freiminunten, Frei-SMS und 60 MB Datenvolumen.

Die Geräte werden in folgenden Ländern auf den Markt kommen: Armenien, Botswana, Elfenbeinküste, Frankreich, Kamerun, Mali, Marokko, Mauritius, Moldavien, Nigerien, Polen, Réunion, Rumänien, Senegal, Spanien, Tunesien und Uganda. Anfang 2012 sollen weitere Länder nachfolgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.