Pebble muss 25 Prozent der Belegschaft kündigen

© Pebble

Time Round
09/23/2015

Pebble bringt ultradünne runde Smartwatch

Smartwatch-Hersteller Pebble hat am Mittwoch überraschend eine neue Smartwatch angekündigt. Die Time Round ist mit 7,5 Millimeter Dicke die dünnste Smartwatch der Welt.

von Martin Stepanek

Mit einer ultradünnen runden Smartwatch schlägt Pionier Pebble nun zurück. Mit der am Mittwoch präsentierten Pebble Time Round beschreitet der Hersteller völlig neue Design-Wege. Nicht nur ist das Uhrengehäuse rund gestaltet, vielmehr möchte Pebble auch mit der dünnsten und leichtesten Smartwatch der Welt punkten. Das Gehäuse ist nur 7,5 Millimeter dick und aus Stahl. Der Durchmesser ist 38,5 mm, wobei das tatsächliche viel kleiner ausfällt, da dieses von einem recht massiven Rand umgeben ist.

Akku nur mehr für 48 Stunden

Die Uhr bekommt ein hintergrundbeleuchtetes 64-Farben-Display und wird 249 Dollar kosten. Eine Männer- und Frauen-Version ist geplant, wobei sich diese nur in dickeren Armbändern unterscheiden. Die Uhr kann mit dem heutigen Tag bei US-Händlern wie Best Buy, Target und Amazon vorbestellt werden - ab dem 8. November soll die Uhr bereits verfügbar sein. Unterstützt werden wiederum auch Android und in Kürze auch iOS-Geräte. Pebble wird ein entsprechendes Entwicklerkit für die runde Display-Form anbieten.

Für Diskussionen wird allerdings die Akkulaufzeit sorgen. Diese soll aufgrund des dünnen Gehäuses und dem dadurch kleinen Akku nur zwei Tage betragen. Das ist eine signifikante Abkehr von der bisherigen Strategie, Uhren mit einer Benützungsdauer von zehn Tagen und mehr zu fertigen. Als Entschädigung verspricht Pebble aber superschnelle Ladezyklen. So sollen 15 Minuten Akku-Laden die Watch wieder für 24 Stunden benützbar machen.