Microsoft detailliert Windows-8-Versionen
© futurezone

Microsoft

Preise für Windows 8 durchgesickert

Neben der eben erwähnten Retail-Version, die es vermutlich auch in Elektrofachmärkten um diesen Preis geben wird, sind bei Amazon auch die OEM-Versionen gelistet. Diese weisen 99,99 Euro für die normale und 134,90 Euro für die Pro-Version als Verkaufspreise auf. Die Preise für österreichische Käufer liegen aufgrund der höheren Mehrwertsteuer geringfügig höher, andere Online-Händler haben die Versionen aber ebenfalls mit einigen Euro Unterschied gelistet.

Download billiger
Wer nicht unbedingt einen physischen Datenträger braucht, sollte aber auf das Download-Upgrade-Angebot von Microsoft warten. Dieses wird in den ersten Monaten nach Veröffentlichung am 26. Oktober zwischen 30 und 40 Euro kosten. Voraussetzung sind eine vorhandene Installation von Windows 7, Vista oder XP. Dieses Angebot wird unter einer eigenen Microsoft-Seite verfügbar sein. Für Kunden, die zwischen 2. Juni 2012 und 31. Jänner 2013 einen Windows-7-PC kaufen, kommt das Upgrade mt 14,99 Euro noch billiger.

Neben dem Vorbestellungsstart und dem erstmals durchgesickerten Design der Karton-Verpackungen wird in den USA bereits über die geplante Werbesumme spekuliert, die Microsoft für Windows 8 verpulvern will. Einem Forbes-Bericht zufolge rechnen Branchenexperten mit der gigantischen Werbesumme von 1,5 bis 1,8 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Für Windows 95 hatte Microsoft noch knapp 200 Mio. US-Dollar an Werbemittel ausgegeben.

Den ausführlichen futurezone-Testbericht zu Windows 8 lesen Sie

.

Mehr zum Thema

  • Test: Windows 8 scheitert an eigenen Ambitionen
  • Ballmer: Microsoft ändert sich fundamental
  • Microsoft kündigt Update-Welle für Windows 8 an

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare