Produkte
30.08.2016

Samsung bringt neuen Exynos-Chip

Der neuste Mittelklasse-Mobile-Chip aus dem Hause Samsung ist kleiner, schneller und unterstützt von Haus aus alle gängigen Funktechnologien.

Der vierkernige "Exynos 7570"-Prozessor von Samsung soll es Herstellern erlauben, schnellere, schlankere und günstigere Smartphones im mittleren Preissegment zu bauen. Im neuen Chip sind alle geläufigen Funkstandards fix in die Hardware integriert, darunter auch Cat. 4 LTE, WiFi, Bluetooth, FM Radio und GPS, wie engadget berichtet. Der 7570 soll bei 20 Prozent geringerer Größe 30 Prozent weniger Strom verbrauchen als sein Vorgänger. Der Chip unterstützt Kameras bis zu acht (für Selfies) beziehungsweise 13 (für Hauptkameras) Megapixel, Full-HD-Video und Bildschirmauflösungen bis 1366 mal 768. Zudem ist der Prozessor der erste seiner Preisklasse, der im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt wird.

Vor allem die umfangreiche Integration verschiedener Funkstandards könnte künftig Einfluss auf den Smartphone-Markt haben. Weil seine High-End-Exynos-Chips nicht alle 3G- und LTE-Bänder in den USA unterstützen, kommen dort in Samsung-Spitzenmodellen derzeit Chips des Konkurrenten Qualcomm zum Einsatz. Sollte Samsung die 7570-Technik auch für kommende High-End-Exynos-Modelle verwenden, könnte sich das ändern.