© AP / Eric Risberg

Produkte
03/20/2019

Samsung Galaxy Fold: Video zeigt erstmals die unschöne Display-Falte

In einem Video von Samsungs erstem faltbaren Smartphone wird ein Knick in der Mitte des Bildschirms deutlich sichtbar.

In etwa einem Monat soll Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold auf den Markt kommen. Bei der Präsentation waren kaum Details zu sehen. Nun ist ein Video im Internet aufgetaucht, bei dem das Gerät in Aktion zu sehen ist, berichtet engadget. Dabei ist auch eine unschöne Display-Falte in der Mitte des Bildschirms erkennbar.

Nach Angaben von Samsung ist das Auftreten eines solchen Knicks möglich, wenn das Gerät 200.000 Mal gefaltet wurde. Bloomberg will in Erfahrung gebracht haben, dass dies bereits nach 10.000 Faltvorgängen der Fall sein könnte. Samsung müsste dann wohl den Bildschirm ersetzen.

Unklar ist, ob in dem Video eine Testversion oder bereits eine finale Version des Geräts zu sehen ist. Nicht klar ist außerdem, wie oft dieses Smartphone bereits gefaltet wurde. Laut Sam Mobile stammt das Video jedenfalls aus Vietnam, wo die faltbaren Samsung-Geräte produziert werden.

Das Galaxy Fold soll am 26. April in den USA ab 1980 Dollar auf den Markt kommen und ab 3. Mai auch in Europa erhältlich sein. Für Europa ist der Preis mit 2000 Euro kolportiert.