© Thomas Prenner

Produkte

Samsung: Neues Galaxy Fold kommt im Juni, Aus für Note-Serie

Samsung wird das kommende Jahr mit dem Start des Spitzenmodells Galaxy S21 starten, zu dem bereits so gut wie alle Details durchgesickert sind. Laut Vorabberichten soll die Ultra-Version mit Unterstützung für den S-Pen-Stift kommen - was gleichzeitig zu Spekulationen führt, wonach die Galaxy-Note-Serie dafür eingestellt wird. 

Ebenfalls in einer neuen Version wird das faltbare Galaxy Fold erscheinen. Laut einem Medienbericht aus Südkorea soll es im Juni soweit sein, wie Gizmochina schreibt. Demnach werden die finalen Produktssionssamples nun abgesegnet, der letzte Schritt vor der Serienfertigung. 

Samsung dürfte höchstwahrscheinlich dem Formfaktor des ersten Galaxy Fold (futurezone-Test des Galaxy Z Fold 2) treu bleiben. Das Gerät ist zusammengefaltet in etwa so hoch und breit wie ein normales Smartphone. Klappt man es auf, kommt der faltbare, größere Innen-Screen zum Vorschein. Im Unterschied zum heurigen Modell soll beim neuen Fold die Frontkamera unter dem Display verbaut sein. 

S Pen im Fold

Das neue Fold soll außerdem ebenfalls den S Pen unterstützen und ein entsprechendes Fach dafür bieten. Angeblich war es sehr schwierig für Samsung, ein faltbares Displayglas zu entwickeln, das nicht durch die Stiftbedienung zerkratzt wird.

Das flexible Material kann aufgrund des Faltmechanismus nicht so gehärtet werden, wie es bei gewöhnlichen Smartphones üblich ist. Das macht es auch anfälliger für Beschädigungen, ein Nachteil der faltbaren Displays. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!