© OnLeaks/Steve Hemmerstoffer/Voice

Produkte
11/22/2020

Samsung Galaxy S21: Alle Details durchgesickert

Die technischen Spezifikationen sowie das Design der kommenden Samsung-Spitzengeräte sind geleakt. 

Samsung wird seine kommenden Flaggschiff-Geräte früher präsentieren, als in den Jahren zuvor. Normalerweise wurden die neuen Smartphones der Galaxy-S-Reihe im Februar oder März vorgestellt. Doch diese Mal scheint alles anders zu sein und Samsung wird das Galaxy S21 bereits im Jänner vorstellen.

Design und Display

Das Design der neuen Samsung-Spitzengeräte ist bereits vor einigen Wochen durchgesickert. Nun liefert ein weiterer Leak detaillierte Einblicke in die technische Ausstattung der kommenden Geräte. Demnach wird Samsung wieder 3 Smartphones vorstellen: Das Galaxy S21, Galaxy S21+ und das Galaxy S21 Ultra.

Samsung Galaxy S21 bzw. S21+

Samsung Galaxy S21 bzw. S21+

Samsung Galaxy S21 bzw. S21+

Samsung Galaxy S21 Ultra

Samsung Galaxy S21 Ultra

Samsung Galaxy S21 Ultra

Samsung Galaxy S21 Ultra

Laut dem letzten Leaks dürfte sich an der Größe der neuen Galaxy-S-Smartphones im Vergleich zu den Vorgängergeräten nicht viel ändern. Das S21 kommt wieder mit einem 6,2 Zoll Display (FHD+ LTPS), das S21+ wirder mit einem 6,7 Zoll (FHD+ LTPS) und das S21 Ultra wird mit einem 6,8 Zoll Screen (WQHD+ LTPO) etwas kleiner.

Bei den AMOLED-Displays wird Samsung die 120 Hz Refresh-Rate beibehalten. Auch an der kreisrunden Aussparung für die Selfie-Kamera wird sich offenbar nichts ändern. Das Warten auf eine Frontkamera, die sich unsichtbar unterhalb des Displays versteckt, geht wohl in die nächste Runde.

Hochwertiges Display mit S-Pen-Support

Beim Display S21 Ultra will Samsung offenbar neue Rekorde aufstellen. So soll der Screen eine adaptive Refresh-Rate von 1 Hz bis 120 Hz haben. Die maximale Helligkeit mit 1.600 nits und die Kontrastwerte von 3.000.000:1 wurden im Vergleich zum Vorjahresmodell deutlich verbessert. 

Angeblich soll das S21 Ultra auch die Stifteingabe per S Pen unterstützen. Allerdings werde es keinen Einschub für den Stift haben. Samsung wird wohl eine passende Handy-Hülle anbieten, um den S Pen entsprechend unterzubringen. Die S-Pen-Unterstützung wirft jedoch die Frage auf, wie es mit den Galaxy-Note-Modellen weitergehen wird. Möglich, dass Samsung die Note-Reihe einstampfen oder drastisch reduzieren wird.

Hochauflösende Kameras

Bei der Kamera kommen angeblich wieder hochauflösende Objektive zum Einsatz. So soll das S21 und das S21+ mit 3 Linsen ausgestattet sein: 12 MP Hauptkamera, 12 MP Weitwinkellinse und 64 MP Teleobjektiv.

Das S21 Ultra soll eine Hauptkamera mit einer 108 MP Linse der 2. Generation haben, eine 12 MP Weitwinkellinse, ein 10 MP Teleobjektiv für den 3-fachen optischen Zoom und ein weiteres 10 MP Tele für einen 10-fachen optischen Zoom.

Akku und Prozessor

Der Akku des Standardgerätes S21 soll eine Kapazität von 4.000 mAh haben, jener des S21+ 4.800 mAh und 5.000 mAh für das S21 Ultra. Über die maximale Ladegeschwindigkeit gibt es noch keine gesicherten Informationen. Allerdings ist davon auszugehen, dass alle Geräte mit mindestens 25 Watt geladen werden können.

Als Prozessor werden die neuste Generation von Qualcomm und Samsung zum Einsatz kommen: Der Snapdragon 875 für die US-Geräte sowie der Exynos 2100 für Smartphones außerhalb der USA. Android 11 und Samsung One UI 3.1 wird auf den S21-Geräten laufen. Alle S21-Smartphones sollen wieder 5G-fähig sein und auch WiFi 6 unterstützen.

Farben und Materialien

Als Farbauswahl stehen Samsung-Kunden beim Standardgerät S21 Phantom Violet, Phantom Pink, Phantom Gray und Phantom White zur Auswahl. Beim S21+ sind es Phantom Silver, Phantom Black und Phantom Violet, beim S21 Ultra Phantom Black und Phantom Silver.

Laut dem Leak soll die Rückseite des S21 aus Kunststoff beziehungsweise Plastik bestehen. Das Ultra-Gerät soll eine Glasrückseite haben. Zu den Materialen des S21+ liegen noch keine Infos vor.

Preise und Verfügbarkeit

Vorgestellt werden die S21-Geräte offenbar am 14. Jänner. Über die Preise und die Verfügbarkeit gibt es noch keine aussagekräftigten Informationen. Was die Preise angeht, kann man davon ausgehen, dass sich gegenüber dem Vorjahr nicht allzu viel ändern wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.