Produkte
08/05/2019

Schweizer Familie stellt neuen Tesla-Rekord auf

Eine Schweizer Familie hat einen neuen Tesla-Rekord aufgestellt. Der hielt nur einen Tag.

Eine Familie aus der Schweiz hat einen neuen Rekord für Elektroautos bei der Cannonball-Rallye in den USA aufgestellt. Das Fahrzeug: ein Model 3 von Tesla mit großem Akku und Heckantrieb (LR RWD). 

Von New York nach Kalifornien

Die dreiköpfige Familie legte eine Strecke von rund 4560 Kilometern in 48 Stunden und 10 Minuten zurück. Die Fahrt begann im New Yorker Bezirk Manhattan und endete in Redondo Beach in Kalifornien

Bereits 2017 stellte mit dem gleichen Fahrzeug der Autojournalist Alex Roy gemeinsam mit Daniel Zorrila einen Rekord für Elektroautos auf. Für die gleiche Strecke benötigten sie 50 Stunden und 16 Minuten. Ihre Fahrt fand allerdings im Winter statt – durch den Heizbedarf ist von einem höheren Verbrauch auszugehen. 

Klimaanlage und Gewicht

Bei der neuen Rekordfahrt soll laut Angaben der Familie die Klimaanlage durchgehend aktiv gewesen sein – auch Gepäck war an Bord. Das Model 3 war mit den sparsameren 18-Zoll-Felgen mit Aero-Abdeckung ausgestattet. 

Die neue Rekordfahrt wurde von der Schweizer Familie in einem Zeitraffer-Video online gestellt. Mutter, Vater und Tochter wechselten sich beim Fahren ab, ließen aber so oft wie möglich den Autopiloten fahren, sodass davon auszugehen ist, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen eingehalten wurden. 19 Mal wurde für diese Distanz das Auto an Tesla Superchargern aufgeladen. 

Rekord gebrochen

Nur einen Tag später wurde der Rekord von Kyle Conner gebrochen, wie Teslamag berichtet: er schaffte die gleiche Strecke in 45 Stunden und 16 Minuten. Er fuhr mit Aero-Felgen und ließ das Auto leicht tieferlegen.