© Cliffhanger

Produkte
07/19/2012

Shadowrun Online braucht 500.000 Dollar

Das Wiener Entwicklerstudio Cliffhanger Productions, das aktuell die Arbeit an Jagged Alliance Online beendet, werkt seit geraumer Zeit an Shadowrun Online und bittet nun die Gemeinschaft via Kickstarter um Unterstützung.

Das Spiel Shadowrun Returns, welches sich an Einzelspieler richten soll, hat kürzlich 1,84 Millionen US-Dollar über Kickstarter gesammelt, berichtet Golem.de. Nun geht man mit Shadowrun Online, dem Multiplayer-Teil, ebenfalls zu Kickstarter und bittet die Community um ihre Unterstützung. Das Wiener Spiele-Studio Cliffhanger Productions, das den Titel umsetzt und eben erst Jagged Alliance Online fertig gestellt hat, benötigt dafür 500.000 US-Dollar.

Startschwierigkeiten
Bereits seit Ende 2011 wird an dem Titel gearbeitet, aber die nötige Unterstützung habe bislang gefehlt, erklären die Entwickler in einem Video auf Kickstarter. Für den Start der Entwicklung musste man sich sogar Geld von Verwandten leihen, so Cliffhanger. Klassische Publisher wären an einer Veröffentlichung nicht interessiert gewesen.

Free-to-play
Das Online-Rollenspiel soll für Browser auf Basis von Windows und Mac OS sowie auf Tablets mit Android und iOS erscheinen. Sobald Unity 4 Linux im benötigten Umfang unterstützt, wird es auch dafür eine Version geben. Im Grunde genommen soll das Programm Free-to-play sein, es wird nach aktuellem Stand auch keinen Item-Shop geben. Anstelle dessen plant Cliffhanger ein Premium-Abo, das Spielern einige Komfortfunktionen bietet, wie etwa mehr Erfahrungspunkte. Die Abos werden zur laufenden Kostendeckung benötigt.

Bis jetzt wurden rund 5.000 US-Dollar gespendet. Wer 10.000 US-Dollar spendet, wird eigens im Spiel auf Postern oder Stickern verewigt. Das Projekt endet mit 14. August 2012.

Mehr zum Thema

  • „Es muss eine romantische Verbindung geben“