© CSAIL

Produkte
02/03/2020

Smarte Oberfläche mit 3.000 Antennen soll WLAN verbessern

Das MIT hat eine smarte Oberfläche entwickelt, die ein WLAN-Signal um das Zehnfache verstärken soll.

Eine neue smarte Oberfläche mit 3.000 Antennen soll die Signalstärke von WLAN um das Zehnfache erhöhen können. Das Team des MIT Computer Science und Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) hat die Technologie "RFocus" nun vorgestellt. Sie könnte eingesetzt werden, um die WLAN-Verbindung von kleinen Geräten zu verbessern. 

"Wenn man ein kabelloses Gerät möchte, das ein gutes Signal mit so wenig Energie wie möglich überträgt, scheint das eine vielversprechende Möglichkeit zu sein", sagt Studienleiter Hari Balakrishnan gegenüber Venturebeat. RFocus ist eine zweidimensionale Fläche, die das WLAN-Signal wie ein Spiegel reflektieren oder wie eine Linse konzentrieren kann. So kann ein WLAN Signal gezielt zum Empfänger geleitet werden.

Günstige Tapete

RFocus wird damit für Beamforming eingesetzt. Das bedeutet, dass ein Signal gezielt zum Empfänger geleitet wird, wenn dieser es benötigt. Die Technologie ist besonders kostengünstig, da die über 3.000 verbauten Antennen jeweils nur wenige Cent kosten. Es soll zukünftig in einer Art günstigen grünen Tapete produziert werden, die keine Verkabelung braucht.

Sie könnte beispielsweise in großen Unternehmen zum Einsatz kommen, die eine Vielzahl kleiner technischer Geräte verwendet. So würde eine durchgehend stabile WLAN-Verbindung garantiert, die die Geräte vernetzt. Auch für die Verstärkung von High-Band-5G könnte die Technologie zum Einsatz kommen.