© Apple

Produkte
10/16/2020

So viel kostet das iPhone 12 bei österreichischen Mobilfunkern

Wer nicht sofort zugreift, sondern bis zum Weihnachtsgeschäft wartet, könnte bis zu 360 Euro sparen.

Das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro können seit heute in Österreich vorbestellt werden. Alle Mobilfunkanbieter haben das neue Apple-Smartphone im Programm. Da das neue iPhone erstmals auch 5G-fähig ist, sind bei A1, Magenta und Drei auch entsprechende Tarife dazu verfügbar. Im offiziellen Apple-Store ist das iPhone 12 ab 899 Euro erhältlich. Die Plattform tarife.at gibt einen Überblick über das Angebot. 

5G-Tarife

Bei A1 gibt es das iPhone 12 (64 GB, Schwarz) mit dem günstigsten 5G-Tarif „5Giga Mobil S“ um einmalige 119 Euro. Für den Tarif werden 74,90 Euro monatlich (für A1-Internetkunden 64,90 Euro) fällig. Rechnet man das Gerät auf die Vertragslaufzeit von 2 Jahren hoch, bezahlt man für das iPhone samt Tarif und Zusatzgebühren 2.020,50 Euro. 

Bei Magenta kostet das gleiche Gerät mit dem günstigsten 5G-Tarif „Mobile Gold“ 291 Euro, inklusive Urheberrechtsabgabe. Der Tarif schlägt mit monatlich 60 Euro zu Buche. Bestandskunden von Magenta und UPC, die auf einen 5G-Tarif umsteigen, bezahlen 50 Euro monatlich. iPhone, Tarif und Zusatzkosten summieren sich in den 2 Jahren Vertragslaufzeit auf 1.785 Euro. 

Drei bietet zum iPhone-Launch einen neuen „Perfect Unlimited“-5G-Tarif an, der monatlich 59,90 Euro kostet. Bei Vertragsabschluss kostet das iPhone dann noch 237 Euro. Nach 2 Jahren Vertragslaufzeit ergeben sich dadurch für das Gerät, den Tarif und die Zusatzkosten 1.738,60 Euro.  

Ohne 5G bis zu 752 Euro sparen

Wer nicht unbedingt einen teuren 5G-Tarif nutzen möchte, kann laut tarife.at bis zu 752 Euro sparen. "5G-fähige Tarife sind derzeit ganz ausschließlich im Premium-Bereich angesiedelt. Wer das Maximum aus seinem neuen iPhone herausholen will, muss dieses Jahr besonders tief in die Tasche greifen. Wer aber auf die erhöhte 5G Surf-Geschwindigkeit und unlimitiertes Datenvolumen verzichten kann, ist mit einem der über 350 verschiedenen LTE-Tarife, die derzeit in Österreich angeboten werden, günstiger beraten", erklärt Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at

Zudem rechnet die Vergleichsplattform damit, dass das iPhone 12 in den kommenden Monaten deutlich im Preis sinken wird. So sei der Preis für das iPhone 11 nach Verkaufsstart im September bereits 2 Monate später bei Magenta von 360 auf 0 Euro und bei A1 auf 100 Euro gesunken.

iPhone Pro, Pro Max und Mini

Auch das iPhone 12 Mini, Pro und Pro Max werden zukünftig bei den Anbietern verfügbar sein. Die Pro-Variante kostet bei Apple 1.149 Euro und kann auch bei Drei, Magenta und A1 in Kombination mit Tarifen bestellt werden. Mit Dreis "Perfect Unlimited"-Tarif bezahlt man für das iPhone 12 Pro (128 GB) 540 Euro. Bei Magenta bezahlt man mit dem "Mobile Gold"-Tarif noch 528 Euro. A1 verlangt für das Gerät 369 Euro, wenn man den „5Giga Mobil S“-Tarif wählt. Die Preise für die anderen Varianten stehen noch nicht fest. Sie können ab 6. November vorbestellt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.