Xperia 1

© Sony

Produkte
02/25/2019

Sony stellt neue Xperia-Smartphones vor

Am Mobile World Congress präsentiert Sony die Smartphones Xperia 1, Xperia 10, Xperia 10 Plus und Xperia L3.

Montagfrüh hat Sony im Rahmen einer Pressekonferenz am Mobile World Congress in Barcelona seine neuen Handys präsentiert. Überraschungen gab es dabei keine, bereits am Freitag sind sämtliche Details bis auf die Euro-Preise zu den Geräten durchgesickert.

Das Spitzenmodell ist das Xperia 1. Es verfügt nicht nur über drei Kameralinsen (Weitwinkel, Super-Weitwinkel und Tele), sondern auch über ein OLED-Display in 4K mit 6,5 Zoll. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 855 mit sechs Gigabyte RAM, der Fingerabdrucksensor befindet sich wie bei Sony üblich im seitlich angebrachten Power-Button. Laut Sony soll das Handy Ende Mai in der Dual-SIM-Variante in den Farben Schwarz, Weiß, Grau und Violett um 949 Euro (UVP) erhältlich sein.

Günstigere Modelle

Mit 349 Euro (UVP) ist das Xperia 10 deutlich günstiger. Dafür gibt es neben einem Snapdragon 630 mit drei Gigabyte RAM noch eine Dual-Kamera (13 und fünf Megapixel) sowie den bekannten Fingerabdrucksensor.  Das LC-LTPS-Display löst in 2520 x 1080 Pixel auf und hat eine Diagonale von sechs Zoll.

Größer und mit 429 Euro (UVP) eine Spur teurer ist das Xperia 10 Plus. Es hat eine Diagonale von 6,5 Zoll bei gleicher Auflösung sowie ebenfalls zwei Kameras. Mit zwölf und acht Megapixel unterscheidet sich die Auflösung allerdings im Vergleich zum kleineren Modell.

Xperia 1

Xperia 1

Xperia 1

Xperia 1

Xperia 10 und 10 Plus

Xperia 10

Xperia 10 Plus

Xperia 10 Plus

Xperia L3

Xperia L3

Xperia L3

Zu guter Letzt folgt mit dem L3 noch ein Einsteigermodell um 199 Euro (UVP). Dafür bekommt man ein 5,7 Zoll TFT-Display mit 1440 x 720 Pixeln. Die Dual-Kamera löst mit 13 und zwei Megapixeln auf. Im Inneren gibt es einen MediaTek 6762 sowie drei Gigabyte RAM.  

Marktstart aller neue Xperia-Handys außer dem Xperia 1 ist Anfang März.