© Sony

Produkte
04/23/2019

Sonys 98 Zoll großer 8K-Fernseher kostet 70.000 Dollar

Wer eine besonders hohe Auflösung haben will, muss dafür auch besonders tief in die Tasche greifen.

Wer kennt dieses Problem nicht: Man hat gerade 70.000 Euro herumliegen und weiß nicht, was man damit machen soll. Vielleicht eine kleine Eigentumswohnung kaufen? Oder ein Tesla Model 3 Performance Edition? Wie wäre es stattdessen mit einem Flat-TV?

Sony hat die Preise für seine neuen 8K-Fernseher in den USA genannt. Dabei handelt es sich um die „Master Series Z9G“-Modelle. Der Star des Lineups ist der 98-Zöller, der in den USA 70.000 US-Dollar kostet. Der TV mit dem Preis eines Neuwagens hat ein LCD-Panel mit der Auflösung 7680x4320 Pixel. Das sind vier Mal mehr Pixel als der aktuelle Standard UHD/4K hat (3840 x 2160 Pixel).

Hat man nicht ganz so viel Geld oder vielleicht nicht die räumlichen Verhältnisse für 2,5 Meter Bildschirmdiagonale, kann man das 85-Zoll-Modell um 13.000 US-Dollar kaufen. Für beide Geräte gibt es noch keine Europapreise.

Für die meisten TV-Käufer hierzulande dürfte aber ohnehin die A8G-Serie interessanter sein, für die Sony jetzt Preise genannt hat. Die A8G-Serie hat zwar „nur“ 4K, dafür aber OLED-Panele. Der 65 Zöller kostet 3.499 Euro. Den 55 Zöller gibt es um 2.499 Euro. Beide werden ab Mai verfügbar sein. Von der OLED-Spitzenmodellreihe A9G hat Sony bislang nur den Preis für das 65-Zoll-Modell genannt. Dieses kostet 4.399 Euro in Österreich.