© REUTERS/JASON REED

Kolportiert

Tesla plant eigenen Musik-Streamingdienst

Tesla befinde sich in Gesprächen mit allen Major-Labels über die Lizensierung von Musik für einen eigenen Musik-Streamingdienst für seine Fahrzeuge, berichtet recode unter Berufung auf Quellen aus den Musikfirmen. Ein Webradio-Dienst nach dem Vorbild von Pandora stehe dabei ebenso zur Diskussion wie On-demand-Dienste, heißt es in dem Bericht weiter.

Die Frage warum Tesla nicht auf bestehende Services wie Spotify oder Apple Music zurückgreift, beantwortete ein Sprecher des Elektroautobauers damit, dass man seinen Kunden eine Vielzahl von Angeboten machen möchte. Außerhalb der USA kooperiert Tesla bereits mit Spotify.

Für die Labels ist Tesla ein interessanter Partner. Für das Model 3 des Herstellers gibt es bereits 400.000 Vorbestellungen. Am Streamingmarkt wird der Autobauer aber ein Nischenplayer bleiben. Spotify hat nach eigenen Angaben 50 Millionen zahlender Kunden weltweit, Apple Music zählt 27 Millionen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare