© Tesla

Produkte
07/06/2020

Tesla verkauft jetzt überteuerte Badehosen

Tesla verkauft eine kurze Hose in "strahlend rotem Satin" und verhöhnt damit Kritiker.

Aus einem Scherz von Elon Musk wurde wieder mal Ernst: Tesla verkauft nun Badehosen. Elon Musk hatte vor einiger Zeit gewitzelt, dass Tesla eine „fabelhafte Badehose in strahlend rotem Satin mit goldender Verzierung" herstellen würde.

Jetzt hat das Unternehmen die Shorts auf der Shop-Seite veröffentlicht. Geziert wird die Hose von der goldenen Aufschrift „S3XY“. Das ist eine Anspielung auf die Tesla-Modelle S, 3, X und Y.

Musk verhöhnt Kritiker

Mit der Shorts will Elon Musk aber in erster Linie seine Kritiker verhöhnen. Als „Shorts“ bzw. Short Seller werden jene Personen bezeichnet, die auf den Leerverkauf einer Aktie, also auf den Fall eines Aktienkurses, setzen. Sie verkaufen die Aktie in der Erwartung, sie später preiswerter wieder zurückzukaufen. 

Teslas Aktie hat vor wenigen Tagen allerdings neue Erfolge gefeiert. Der E-Auto-Hersteller hat mit einem Börsenwert von knapp 210 Milliarden Dollar nun auch Toyota überholt, wie die futurezone berichtet hat

Website lahmgelegt

Elon Musk hat die Shorts auf Twitter präsentiert und damit auch gleich den Preis verraten: „Nur 69,420 Dollar“, schreibt er. Die 420 Cent sind wieder eine Anspielung auf den Konsum von Cannabis. Die 69 Dollar davor sind einfach nur überteuert.

Trotzdem war kurze Zeit nach der Veröffentlichung des Postings die Website lahmgelegt, weil sich die User auf die Shorts stürzten.

Mittlerweile ist sie wieder erreichbar. Laut Tesla könne man mit der Hose rennen wie der Wind, am Pool entspannen und andere im Stil von Liberace unterhalten.