© Tesla

Produkte
07/03/2020

Tesla Cybertruck soll einmal quer durch die USA fahren

Noch 2020 soll Teslas Elektro-Pick-up auf der Straße der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Bisher hat man den Cybertruck nur sehr selten zu Gesicht bekommen. Nachdem er im Herbst 2019 erstmals vorgestellt wurde, konnte Elon Musk einmal beim Fahren gefilmt werden und seit kurzem steht er im Petersen Museum in Los Angeles, Kalifornien. Bald soll er aber der Öffentlichkeit erstmals offiziell auf der Straße präsentiert werden.

In einem Tweet kündigte Elon Musk einen „cross-country drive”, also eine Fahrt quer durch die USA an. Dieser soll bis Ende des Jahres stattfinden.

Demonstrationsfahrt

Allerdings plante man eine ähnliche Aktion mit einem selbstfahrenden Tesla, um die Funktion zu demonstrieren. Bisher passierte allerdings nichts und man hüllt sich in Schweigen.

Wie Electrek berichtet, könnte es sich dieses Mal um eine Demonstrationsfahrt handeln, bei der der Pick-up potenziellen Käufern vorgeführt werden soll. Gerade bei einem so ungewöhnlichen Fahrzeug ist das durchaus sinnvoll. So ist allein die Karosserie aus kaltgerolltem 30-fach gehärtetem Stahl sicherlich einen Blick wert.

Glaubt man dem Tracking des Cybertruck Owners Club gibt es bereits mehr als 713.000 Vorbestellungen für den E-Pick-up. Um Käufer betteln muss Musk also scheinbar nicht. Trotzdem könnte eine Vorführfahrt das Interesse am Fahrzeug weiter erhöhen. Der Ansturm auf das Petersen Museum spricht zumindest dafür.