© Screenshot

Produkte
08/26/2020

Überraschend: Porsche Taycan besiegt Tesla Model S in Rennen

In mehreren Beschleunigungsrennen verliert das Tesla Model S - unerwartet, für den Macher des Videos.

Das Tesla Model S ist auf der Rennstrecke ein wahrer Champion und konnte schon unzählige Sportwagen verblasen. Mit dem neuen Start-Modus "Cheetah" hat es noch größeren Vorteil dazubekommen, vor allem in Beschleunigungsrennen.

Bei einem neuen Rennen gegen den Porsche Taycan ging er aber nicht als Sieger hervor. Ein YouTube-Video zeigt das Wettrennen zwischen einem Tesla Model S Performance mit Ludicrous Mode und neuem Cheetah-Stance-Startmodus gegen einen Porsche Taycan Turbo S.

Bei 2 Viertelmeilenrennen schaffte der Taycan eine Bestzeit von 10,3 Sekunden – das Model S war mit 10,4 Sekunden knapp dahinter. Auch bei beiden Rennen mit "Rolling Start" war der Taycan stärker, schreibt Teslarati.

Für den Macher des Videos und Fahrer des Model S war das Resultat überraschend. Weil sich während der Dreharbeiten die Überlegenheit des Porsches abzeichnete, fürchtete er bereits Beschwerden der Tesla-Fans. Deshalb machte er auch mehrere Rennen, um einen Zufallssieg des Taycan auszuschließen.

Der Grund für den Sieg ist in den Rennen deutlich sichtbar. Das Model S startet zwar jedes Mal schneller, aber ab einer gewissen Geschwindigkeit beschleunigt der Porsche weiter konstant und zieht so an dem Tesla vorbei. Bei einem kürzeren Beschleunigungsrennen hätte also das Model S gewonnen. Bei der klassichen "Viertel Meile" (402,34 Meter) siegt aber der Taycan.

Gezielte Bremseingriffe

Das Torque Vectoring und die gezielten Bremseingriffe von Porsche am kurveninneren Rad, die Giermomente erzeugen, machen ihn zu einem leistungsstarken Konkurrenten auf der Rennstrecke. Auch ein „Überdriften“ ist aufgrund der variablen Steuerung der Radmomente möglich. Laut Porsche sorge zudem die Aerodynamik des Taycan für einen geringen Energieverbrauch und hohe Reichweite. 

Die Bepreisung der beiden Elektro-Autos weist jedoch einen großen Unterschied auf: Während das Model S Performance in den USA ab nicht ganz 100.000 Dollar erhältlich ist, ist der Taycan Turbo S bei 185.000 Dollar angesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.