© Auto Mobil, Vox, Screenshot

Produkte
10/16/2019

Video: Porsche Taycan schlägt Tesla Model S

Eine deutsche Fernsehsendung hat das Tesla Model S gegen den Porsche Taycan antreten lassen.

Im vergangenen Monat präsentierte Porsche mit dem E-Sportwagen Taycan sein erstes vollelektrisches Auto. Vergleiche mit dem Tesla Model S ließen nicht lange auf sich warten. Auf dem Papier sollte der Tesla eigentlich als klarer Sieger hervorgehen. Dass das nicht unbedingt so sein muss, zeigt ein Vergleich, den die deutsche Fernsehsendung Auto Mobil durchführte, berichtet electrek.

Auto Mobil ließ den Taycan Turbo S und das Tesla Model S P100D in einem Handling-Vergleichstest und mehreren Beschleunigungsrennen gegeneinander antreten. Beide konnte der Taycan für sich entscheiden.

 

Während das Ergebnis des Tests des Fahrverhaltens der beiden Wägen nicht weiter überrascht, kommt der Sieg des Taycans bei den Beschleunigungsrennen unerwartet. Denn das Model S (2,28 sec, 0-60 mph) sollte eigentlich schneller beschleunigen als sein deutscher Konkurrent (2,6 sec, 0-60 mph). Dass es nicht so kam, könnte an den Reifen liegen. Welche verwendet wurden, ist nicht bekannt. Beim nassen Untergrund dürften sie aber auf jeden Fall eine Rolle gespielt haben.

Zum Einsatz kam auch nicht das jüngere Model S „Raven“, das mit einem besseren Antriebsstrang und einer neuen Federung ausgestattet ist. Dies hätte sicherlich beim Test des Fahrverhaltens besser abgeschnitten. Die Auto Mobil-Sendung von Vox kann auch in voller Länge abgerufen werden.

Auf der Rennstrecke

Am Nürburgring sieht die Sache allerdings anders aus. Dort hat ein Tesla-Model-S-Prototyp die Rundenzeit des Porsche Taycan locker geschlagen. Das scheint Tesla aber noch nicht zu reichen.

Derzeit sind zwei weitere Model-S-Prototypen auf der Rennstrecke unterwegs. Anscheinend trainieren sie, um eine noch bessere Rundenzeit hinzulegen. Fotos, Videos und Informationen zu den Racing-Modifikationen, findet ihr hier.