© David Kotrba

On Demand
07/26/2012

UPC und ORF starten TVthek über Kabel-TV

Das On-Demand-Angebot des ORF ist ab sofort für UPC Digital TV-Kunden am Fernseher verfügbar. Über 130 Sendungen der vergangenen sieben Tage, sowie Live-Streams können per Fernbedienung abgerufen werden. 313.000 Haushalte sollen davon profitieren.

von David Kotrba

Der Kabelnetzbetreiber UPC und der ORF bringen die TVthek in digitale Kabel-TV-Haushalte. Ab sofort sind über 130 Sendungen des ORF, sowie bis zu 50 Live-Streams über das On-Demand-Angebot der UPC Digital-Box ohne zusätzliche Kosten abrufbar. 313.000 damit ausgestattete Haushalte sollen von dem neuen Angebot profitieren. Wie Thomas Hintze, Vorsitzender der Geschäftsführung bei UPC, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz erklärt, sind das 62 Prozent aller UPC-Kunden. Einzig im Versorgungsgebiet Tirol kann die TVthek vorerst nicht angeboten werden.

Die Einführung seines On-Demand-Angebots ist für den ORF Teil der Digital-Strategie. Die TVthek bei UPC sei ein Angebot für Personen, die TV-Inhalte nicht über ihren Computer abrufen wollen, sondern in gewohnter Umgebung, also auf dem Fernseher, meint ORF Online-Direktor Thomas Prantner.

ORF TVthek bei UPC Digital TV On demand.

ORF TVthek bei UPC Digital TV On demand.

ORF TVthek bei UPC Digital TV On demand.

Expansion auf unterschiedliche Kanäle

2010 war die TVthek auf Mobilplattformen eingeführt worden. Zwei Jahre später stammen 15 Prozent der insgesamt rund 12 Millionen Sendungs-Abrufe pro Monat von Smartphones und Tablets. Derzeit gibt es Bemühungen, die TVthek auch als Angebot auf Smart-TVs einzuführen. Mit Samsung wurde vor wenigen Wochen ein diesbezügliches

gestartet.

Voraussetzung zur Benutzung der TVthek am Fernseher ist der Besitz einer UPC Digital-Box. Über das On-Demand-Menü kann man per Fernbedienung die TVthek ansteuern. Zusätzlich taucht bei jeder Sendung, die auch auf der TVthek anzusehen ist, ein roter Punkt am Bildrand auf. Dieser erlaubt einen direkten Einstieg in die TVthek. Wie auch beim Online-Angebot sind ORF-Informationssendungen wie die "Zeit im Bild" entweder in voller Länge oder in einzelnen Beiträgen abrufbar.

Sieben Tage im Angebot
Im Angebot befinden sich im ORF ausgestrahlte Sendungen der vergangenen sieben Tage. Davor ausgestrahlte Sendungen sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht verfügbar. Laut Thomas Prantner soll sich diese Situation in Zukunft ändern. Der ORF will zukünftig ein Sendungsarchiv zu bestimmten Themen aus Politik, Kultur und Geschichte anbieten. Details dazu wurden nicht genannt.

Mehr zum Thema

  • UPC hat Probleme mit YouTube
  • UPC Digital-TV ab sofort auch via CI+ Modul
  • Tablets verändern TV-Nutzungsverhalten