© MAXreportage

Produkte
12/16/2019

Video: Porsche Taycan will Tesla Model S bei 250 km/h überholen

Auf der österreichischen Autobahn versuchte der Taycan-Lenker am Model S vorbeizuziehen.

Die Rivalität zwischen Porsche und Tesla überträgt sich auch auf die Fans der beiden elektrischen Autos. Am deutschen Nürburgring traten die beiden Fahrzeuge unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegeneinander an. Nun wollten zwei Fahrer auf der A14 in Vorarlberg selbst austesten, welcher Wagen die Nase vorn hat. Der Youtuber Maxime Fountanier (MAXreportage) hat die Situation in einem Video festgehalten. Es ist das erste Mal, dass die beiden Fahrzeuge in freier Wildbahn aufeinandertreffen.

Der Porsche Taycan Turbo S fuhr mit 250 Kilometern pro Stunde hinter einem Tesla Model S 100D her. Allerdings hatte der Taycan zu diesem Zeitpunkt nur noch 32 Kilometer Reichweite und musste den Versuch frühzeitig abbrechen. Wie auf allen österreichischen Autobahnen herrscht auch auf der A14 ein Tempolimit von 130 km/h. Die beiden waghalsigen Fahrer waren demnach viel zu schnell unterwegs und eine Gefahr für den Straßenverkehr. Bei Vergehen mit besonderer Rücksichtslosigkeit können Strafen von bis zu 2.180 Euro drohen. 

Die Kommentare unter dem Video verdeutlichen, wie stark die Rivalität zwischen den beiden Lagern ist. Einige Nutzer merken höhnisch an, die Reichweite des Taycan sei eben viel geringer als die des Model S. Der Taycan Turbo S hat eine Reichweite von etwa 323 Kilometern. Teslas Model S Performance kommt auf 560 Kilometer. Andere verteidigen den Taycan. Sie behaupten, das Video sei irreführend und manche schoben seine Leistung auf die "schlechten Fahrkünste" des Lenkers.