Produkte
05.06.2017

Vier Dinge, die Apple heute vorstellen wird

Apples jährliche Entwicklerkonferenz WWDC wird heute mit der Keynote eröffnet. Neben iOS- und macOS-Updates wird unter anderem der Siri Speaker erwartet.

Im kalifornischen San Jose, unweit des Apple-Hauptquartiers in Cupertino, startet heute Apples jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC). Eröffnet wird sie mit einer Keynote, im Rahmen derer voraussichtlich unter anderem Apple-CEO Tim Cook die Bühne betreten und Neuerungen vorstellen wird.

Apple-Fans haben jetzt schon große Hoffnungen, dass es "die beste WWDC seit Langem" sein könnte. Denn während in den vergangenen Jahren lediglich Software angekündigt wurde, könnte es heute gleich mehrere Hardware-Neuvorstellungen geben.

Aufgrund von Leaks und Spekulationen sind hier die vier großen Neuheiten, mit denen heute Abend gerechnet wird.

Siri Speaker

Nachdem Amazon mit seiner Echo-Reihe den Weg für sprechende Lautsprecher geebnet ist, ist Google nachgezogen. Jetzt soll auch Apple den Start eines Speakers mit künstlicher Intelligenz planen. Diese wird natürlich Siri sein, derselbe Sprachassistent, der auch in iPhones und iPads zum Einsatz kommt.

Leaker und Analysten sind sehr zuversichtlich, dass der Siri Speaker heute gezeigt wird. Mit dem Projekt vertraute Personen sagen, dass der Speaker wie ein kleiner Mac Pro aussehen soll. Apple soll bereits mit der Produktion des Lautsprechers begonnen haben, das Gerät könnte also schon Ende Juni/Mitte Juli verfügbar sein.

Neues iPad Pro

Etwas vage sind die Informationen zu einem neuen iPad Pro, dass Apple angeblich heute zeigt. Dieses soll ein 10,5-Zoll-Display haben, aber nur minimal größer als das jetzige iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display sein. Dies soll durch einen dünneren Rahmen möglich sein. Immerhin die Zubehörhersteller scheinen fest von der Ankündigung des neuen Tablets überzeugt zu sein und bieten bereits Displayschutzfolien an.

Analysten vermuten, dass das Gerät einfach nur als „the new iPad Pro“ angekündigt wird, anstatt iPad Pro 2. Das 9,7-Zoll-iPad-Pro soll mit der Einführung des neuen iPad Pro angeblich etwas günstiger werden.

Gerüchten zufolge wird mit dem neuen iPad Pro auch der Apple Pencil aktualisiert. Die neue Version soll mehr Druckstufen erkennen. Für das 10,5-Zoll-Tablet soll ein neues Tastatur-Cover erscheinen. Viele hoffen darauf, dass es diesmal ein Trackpad haben wird. Konkrete Leaks dazu gibt es aber noch nicht.

Neue MacBooks

Wie bei jeder Apple-Keynote gibt es auch diesmal wieder das Gerücht, dass neue MacBooks angekündigt werden. Mit gänzlich neuen Geräten ist aber nicht zu rechnen. Das MacBook Pro, MacBook Air und MacBook sollen die aktuelle Generation der Intel-Prozessoren erhalten. Dies soll für mehr Leistung und längere Akkulaufzeit sorgen.

Dass das MacBook auch einen zweiten USB-C-Anschluss bekommt, ist zwar ein Wunsch vieler User, leider aber eher unwahrscheinlich. Einige Quellen spekulieren damit, dass das 13 Zoll große MacBook Pro ohne OLED-Leiste etwas günstiger wird.

Neue Software

Als fix gilt, dass Apple neue Software vorstellen wird – schließlich geht es ja bei der WWDC primär darum. Mit iOS 11 erhält Siri angeblich neue Funktionen, die später auch der Siri Speaker beherrschen soll. Über ein mögliches Redesign wird gemunkelt. Als fix gilt, dass iOS 11 nur noch 64-Bit-Anwendungen unterstützen wird.

Zu macOS 10.13 gibt es kaum Leaks. Es wird vermutet, dass hier ebenfalls die neuen Siri-Funktionen Einzug halten werden. Zudem könnte Apples-Dateisystem APFS unterstützt werden. Dieses gibt es bereits auf iOS, aber noch nicht auf macOS.

Mit einer Ankündigung von watchOS 4 wird ebenfalls gerechnet. Was dieses für die Apple Watch bringen soll, ist noch ungewiss. Als denkbar gelten Verbesserungen in der Workout-App, sowie eine Option um den Schlaf zu tracken.

Die Keynote wird von Apple live gestream. Hier erfahrt ihr, wie ihr sie ansehen könnt. Wir werden am Montagabend zeitnah von der WWDC 2017 berichten.