© Sceenshot/iOS Beta News/YouTube

Produkte

Wann das iPhone Flip kommen könnte

Faltbare Smartphones sind spätestens seit dem Galaxy Flip Z wieder in Mode gekommen. Doch von Apple gibt es noch kein faltbares iPhone. Immer wieder gibt es dazu Berichte und Konzept-Videos. Diese sind meistens allerdings eher ein „Wünsch dir was“, als tatsächliche Videos von geleakten Versionen. „Viel zu früh“, sagen zahlreiche Analysten. Immer wieder war die Rede davon, dass Apple „bis zum Jahr 2025“ ein faltbares iPhone vorstellen möchte, also noch lange hin.
In den Konzept-Videos ist etwa eine Mischung aus einem iPhone und einem Galaxy Flip Z zu sehen, also so würde das in etwa aussehen, wenn man ein iPhone Flip aus den bestehenden Modellen konstruieren würde:

 

Statt eines Notchs (Display-Einschnitts) würde das „iPhone Flip“ demnach eine kleine, zentriert angeordnete Lochkamera besitzen. Die Triple-Kamera würde den LiDAR-Scanner beinhalten und auf der Außenseite gäbe es noch ein kleineres Zweit-Display.

Einem Bericht von „Tom's Guide“ aus dem Dezember herauszulesen ist, dass Apple im Jahr 2021 nur das iPhone 13 vorstellen wird, nicht jedoch ein iPhone Flip. Dem Bericht zufolge wäre es „frühestens 2022“ soweit.

Dafür weiß „DigiTimes“, dass es sich beim iPhone Flip nicht einfach um ein Dual-Screen-Phone handeln würde, wie es etwa beim Surface Duo der Fall wäre, sondern um ein „echtes“ Klapp-Handy mit flexiblem OLED-Display. Hierfür werden die Kosten in den kommenden Jahren extrem sinken und deshalb ist auch bei anderen Smartphone-Herstellern in den nächsten Jahren mit noch mehr faltbaren Smartphones zu rechnen, heißt es in dem Bericht.  

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!