Produkte
10.12.2013

Windows 8.2 soll klassisches Startmenü zurückbringen

Glaubt man neuesten Gerüchten, soll das nächste Windows-Update die Desktopversion wieder stärker in den Mittelpunkt rücken.

Das nächste Windows-Update (8.2), bekannt geworden unter dem Codenamen “Threshold”, soll das klassische Startmenü wieder zurückbringen. Das berichtet Windows-Experte Paul Thurrott in einem aktuellen Blogpost, wonach es weitere “Zugeständnisse” an jene User geben soll, die auf die traditionelle Computerbedienung per Maus und Tastatur setzen. Der Desktop werde wieder weiter in den Mittelpunkt gerückt, und damit der bereits bei Windows 8.1 begonnene Schwenk zurück zum Startknopf weiter fortgeführt. Bei dem nächsten Update, das für Frühjahr 2015 erwartet wird, werde Microsoft bei jenen Plattformen, die auf die klassische Desktop-Ansicht setzen, das altbekannte Startmenü wieder einführen.

Metro-Apps am Desktop

Weiters soll es künftig möglich sein, die “Metro-Apps” auch in der Desktopversion zu nutzen, das berichtet auch Mary Jo Foley von ZDNet. Dies werde nicht nur im Vollbildmodus funktionieren, sondern auch innerhalb eines Windows-Fensters. So soll man dann auch mehrere Apps parallel nutzen können - wie viele ist allerdings noch unklar.

Generell soll das Update die Systeme Windows, Windows Phone und Xbox One stärker zusammenführen.