Produkte
12.01.2014

Windows 8 Tisch-PC Lenovo Horizon 2 ausprobiert

Der 27-Zoll-PC soll flach liegend von der ganzen Familie bedient werden und setzt auf neuartige Möglichkeiten, Fotos von Handys zu teilen.

Lenovo hat den Begriff Tablet etwas ausgedehnt und ihm Rahmen der CES ein exotisches Gerät vorgestellt. Das Lenovo Horizon 2 hat eine Displaydiagonale von 27 Zoll, einen Akku, einen Touchscreen und ist mit Windows 8 sowie einer hauseigenen Lenovo-Software ausgestattet. Jene bietet einige Spielereien, die man bereits von vergleichbaren Programmen kennt. So kann man Fotos und Apps auf der Oberfläche hin- und herschieben sowie damit interagieren.

Das wirklich Besondere am Horizon 2 ist seine Art, Fotos von Smartphones zu übertragen. So muss man das Handy lediglich auf das Tablet legen und das Gerät verbindet sich automatisch damit. An dem Ort, wo die Handys liegen, taucht ein Menüpunkt auf, wo man die auf dem Smartphone gespeicherten Bilder übertragen kann.

Die Verbindung zwischen dem Smartphone bleibt bestehen, auch dann, wenn man sie von der Oberfläche wieder weg nimmt. So wird auch ein weiteres witziges Feature möglich: Schüttelt man das Smartphone “fallen” die Bilder auf den virtuellen Tisch und man kann sie ansehen und bearbeiten. Welche (laut eigenen Angaben) selbstentwickelte Technologie hinter der Verbindungsmethode steckt, wollte Lenovo nicht verraten.

Das Konzept des Lenovo Horizon 2 hat angesichts der Sharing-Funktionalitäten durchaus Potenzial. Durch Windows 8 hat man neben Lenovos Software noch Zugang zu einer Reihe von anderen Touchscreen-Apps.

Der Horizon 2 kann mit verschiedenen Hardware-Konfigurationen bis zu Intels i7-CPU ausgestattet werden. Auch Arbeitsspeicher und Flash-Speicher sind ausstattungsabhängig, genauso wie die Displayauflösung, die entweder 1.920 x 1.080 oder 2.560 x 1.440 Pixel beträgt. Laut Lenovo soll das Gerät im Juni erscheinen und ab 1.000 Dollar erhältlich sein. Der Tischfuß mit Rollen, um das Horizon 2 durch die Gegend zu schieben, wird optional erhältlich sein.