Produkte
03/07/2019

Xiaomi bringt günstiges Redmi Note 7 nach Österreich

Das Mittelklasse-Smartphone Redmi Note 7 soll vor allem mit niedrigem Preis und großem Akku überzeugen.

Mit dem Redmi Note 7 schickt Xiaomi ein Geräte ins Rennen, das vor allem mit seinem niedrigen Preis Kunden ansprechen sollen. Die technische Ausstattung spielt nicht ganz in der Oberliga, darf aber dennoch als gehobene Mittelklasse bezeichnet werden. Vor allem aber erinnert das Design des Redmi Note 7 an hochpreisige Konkurrenzgeräte.

Kleiner Notch, 48 MP Kamera

Die Vorderseite des Redmi Note 7 ist geprägt von einem kleinen Notch in Tropfenform, in dem die Selfie-Kamera verbaut ist, welche mit 13 MP auflöst. Die Hauptkamera auf der Rückseite verfügt über zwei Linsen welche mit 48 MP (f/1,8) und 5 MP auflösen.

Das Redmi Note 7 kommt mit einem 6,3 Zoll großen LC-Display im Format von 19:9 mit einer Auflösung von 1080x2340. Die Pixeldichte liegt daher bei 409 PPI. Geschützt wird das Display von Corning Gorilla Glass 5. Der Fingerprintsensor befindet sich auf der Rückseite des Geräts.

Mit MicroSD-Card erweiterbar

Angetrieben wird es von einem Snapdragon 660 und einer Adreno 512 GPU. Als Speicherversionen stehen 32/64/128 GB interner Speicher mit 3/4/6 RAM zur Auswahl. Der zweite SIM-Kartenslot kann auch für eine MicroSD verwendet werden. Dadurch lässt sich der interne Speicher um bis zu 256 GB erweitern.

Das Redmi Note 7 verfügt außerdem über einen USB-C- sowie einen herkömmlichen 3,5mm-Kopfhöreranschluss. Die Kapazität des Akkus gibt Xiaomi mit 4000 mAh an. Dieser lässt sich mit 9V/2A 18W laden.

Beim Betriebssystem setzt Xiaomi noch auf Android 8.1 und die hauseigene Benutzeroberfläche MIUI 10.

Preise und Verfügbarkeit

Das RedMi Note 7 wird in Österreich zum Preis von 219,90 Euro in der 32 GB Variante, 239,90 Euro in der 64 GB Variante und 259,90 Euro für die 128 GB Version erhältlich sein. Es wird ab 13. März bei E-tec, 0815, Mediamarkt und Saturn sowie im autorisierten Mi-Store in der SCS Vösendorf verkauft.