An animatronic Baby Yoda toy is pictured  during a "Star Wars" advance product showcase in the Manhattan borough of New York City

© REUTERS / CARLO ALLEGRI

Science
11/16/2020

Baby Yoda fliegt mit SpaceX-Crew zur ISS

Das Maskottchen ist nicht nur süß, sondern besitzt eine Funktion, die für die Mission tatsächlich relevant ist.

Wer den Livestream der SpaceX-Crew verfolgt hat, konnte nach dem Start eine witzige Entdeckung machen. Denn neben den vier Astronauten gibt es einen fünften Passagier an Bord, der die Crew auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS begleitet. Dabei handelt es sich um Baby Yoda, der immer wieder durchs Bild schwebt und damit die Crew sowie die Livestream-Zuschauer entzückt.

Wichtige Rolle

Dass eine Plüschfigur oder ähnliches mit an Bord eines Raumschiffs ist, hat Tradition. Denn mit einem kleinen, ungefährlichen Gegenstand können die Raumfahrer an Bord prüfen, ob das Raumschiff bereits Schwerelosigkeit erreicht hat. Nachdem die beiden NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley bei ihrem Testflug im Mai ein Dinosaurier-Stofftier mit an Bord nahmen, wurde für diese ehrenvolle und nicht unwichtige Aufgabe nun Baby Yoda ausgewählt.  

Auch andere bekannte Maskottchen wurden bereits als Indikator für die Schwerelosigkeit ausgewählt. So wählte SpaceX-Konkurrent Boeing im Vorjahr eine Snoopy-Plüschfigur im Astronauten-Outfit für seinen unbemannten Testflug aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.