China launches its first cargo spacecraft Tianzhou-1

© EPA / WU HONG

Science

China hat Testflug mit mysteriösem Raumschiff durchgeführt

China hat am Freitag einen Testflug mit einem wiederverwendbaren Raumschiff durchgeführt, berichtet Space News. Die Maschine wurde vom Jiuquan Satellitenstartzentrum in der Wüste Gobi gestartet und landete nach einem Suborbitalflug 800 Kilometer entfernt nahe der Stadt Alxa League in der Inneren Mongolei. Die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) verkündete öffentlich den Erfolg der Mission.

Vertikaler Start, horizontale Landung

Worum es sich genau bei dem Raumschiff handelt, bleibt jedoch unklar. Aus Formulierungen der Presseaussendung gehe hervor, dass es sich möglicherweise um eine Art Raumflugzeug a la Space Shuttle handelt, das vertikal gestartet wird und horizontal landet. Wahrscheinlich handelt es sich um dasselbe Fluggerät, das vergangenen  September gestartet und damals u.a. als "geheimes Space Shuttle" bezeichnet wurde.

Test im September dauerte länger

Bei dem Test 2020 wurde das Raumschiff in den Erdorbit geschickt, verblieb dort einige Tage und landete dann wieder. Der aktuelle Flugtest scheint wesentlich kürzer gewesen zu sein. CASC hält die Details zu dem Raumschiff streng unter Verschluss. Dass China an einem wiederverwendbaren Raumschiff und wiederverwendbaren Raketen im Stile von SpaceX arbeitet, weiß man bereits seit einigen Jahren.

Weitere Raumschiffe aus China

In China arbeitet angeblich nicht nur CASC an einem solchen Fluggerät. Auch ein weiteres Unternehmen, die China Aersopace Science and Industry Corporation (CASIC) entwickelt ein Raumschiff. Dieses soll die Bezeichnung "Tengyun" tragen. Ähnlich wie das soeben mit Richard Branson an Bord gestartete Virgin-Galactic-Raumschiff Unity soll es horizontal starten und auch horizontal wieder landen. An wiederverwendbaren Raketen arbeiten ebenfalls mehrere Unternehmen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare