© APA/AFP/EUROPEAN SPACE AGENCY/D. DUCROS

Europäische Mission auf den Mars startbereit

Europäische Mission auf den Mars startbereit

In wenigen Stunden ist es soweit. Am Montag, den 14. März, um 10.31 MEZ wird eine russische Proton-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan den ExoMars-Satelliten und den dazugehörigen Rover "Schiaparelli" in Richtung Mars schicken. Nach sieben Monaten Reisezeit ist deren Ankunft geplant, das Marsfahrzeug wird sich vom Satelliten lösen und eine Landeversuch auf dem Roten Planeten wagen. Die Landung des bislang letzten Roboterfahrzeugs der ESA auf dem Mars, des "Beagle 2", war 2003 gescheitert.

Generalprobe erfolgreich

Am Samstag ging laut ESA die erfolgreiche Generalprobe über die Bühne, während der das 8-stündige Start-Prozedere inklusive des Minuten-Countdowns simuliert wurde. Mittels der Mission will die ESA genaue Erkenntnisse über die Zusammensetzung der Mars-Atmosphäre und das Methanvorkommen gewinnen. Zudem soll eine Karte des Eisvorkommens unter der Oberfläche (mit bis zu einem Meter Tiefe) erstellt werden.

Der ExoMars-Start wird im Live-Stream von der ESA übertragen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare