© Wyss Institute at Harvard University

Science

Exoskelett aus Stoff: Gehen um 15 Prozent weniger anstrengend

Am Wyss Institute der Universität Harvard haben Wissenschaftler ein weiches Exoskelett entwickelt, das den Träger beim Gehen unterstützt, wie digitaltrends schreibt. Damit sollen Soldaten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte in Zukunft länger durchhalten und schneller arbeiten können.

Das Exoskelett passt sich seinem Träger an und unterstützt die Gelenke zum richtigen Zeitpunkt, um die Wirkung zu maximieren. Das Gerät wurde durch die US-Militärforschungseinrichtung DARPA finanziert. Soldaten haben das Exoskelett auf 19 Kilometer langen Wanderungen getestet und bestätigt, dass die Anstrengung dadurch deutlich reduziert wurde. Auch eine medizinische Version, die Personen mit Schwierigkeiten beim Gehen helfen könnte, ist in Planung.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!