© NASA JPL

Science
09/30/2019

Formwandelnder Roboter soll Geheimnis von Saturn-Mond lösen

Die NASA entwickelt einen Roboter, der seine Form und seine Fähigkeiten verändern kann.

Formwandelnde Roboter, wie man sie bisher nur aus Science-Fiction-Filme kannte, sollen bei der Erkundung von Planeten und Monden eingesetzt werden. Die NASA entwickelt gerade einen Prototypen namens "Shapeshifter" ("Formwandler"), der seine Form und Funktion je nach Forschungsumgebung anpassen kann. Der Shapeshifter kann durch die Gegend rollen, fliegen, schwimmen und tauchen, um so den "Geheimnissen" unerforschter Himmelskörper auf die Spur zu kommen.

Erste Videoaufnahmen zeigen den Roboter, wie er auf sandigem Boden rollt. Er sieht wie zwei aufeinander positionierte Drohnen aus, die in einer Hamsterrad-ähnlichen Konstruktion gehalten werden. Über diese Radkonstruktion rollt der Shapeshifter im Video einige Momente schnell dahin, bis sich der obere Teil schließlich abkoppelt und wie eine Drohne durch die Luft fliegt.

Saturn-Mond Titan im Visier

Mit den kleinen, wandelbaren Robotern, die sich letzten Endes ohne Anweisung von der Erde selber zusammen- und auseinanderbauen können müssen, will die NASA den Saturn-Mond Titan und dessen Oberfläche, aber auch die dort befindlichen Flüsse und Seen aus flüssigem Methan und Ethan sowie Höhlen erkunden. Da über die genaue Beschaffenheit des Mondes zu wenig bekannt ist, sind Erkundungsgeräte notwendig, die sich flexibel und selbstständig an die auftretenden Begebenheiten anpassen können.

Die wandelbaren Roboter sollen der NASA zufolge in Kombination mit einem Rover ihren Dienst verrichten. Dieser könnte als Energiespeicher dienen, wohin die Roboter zurückkehren und sich neu aufladen können. Denkbar sei auch, dass etwa zehn derartige Roboter im Flugmodus den Rover an einen bestimmten Ort fliegen, der über den Landweg nicht erreichbar ist.

Aktuell existiert erst ein 3D-gedruckter Prototyp. Da Shapeshifter derzeit noch Teil des Innovationsprogramms NIAC (NASA Innovative Advanced Concepts) ist, könnte es noch einige Jahre dauern, bis das Projekt für eine tatsächliche Mission ausgewählt wird. Die nächste regulär geplante Mission zum Saturn-Mond Titan ist im Jahr 2026 geplant. Bei dieser soll der fliegende Rover Dragonfly zum Einsatz kommen.