Science
27.03.2017

Forscher entwickelt Weinflasche, die nicht tropft

Ein Wissenschaftler hat eine Lösung für eines der lästigsten Probleme beim Einschenken von Wein gefunden.

Wissenschaft muss sich nicht immer nur um trockene Themen drehen. Der Wissenschaftler Daniel Perlman von der Brandeis University im US-Bundesstaat Massachusetts ist mit einer Idee aufgekommen, um eines der lästigsten Probleme für Weintrinker zu lösen. Er entwickelte eine Flasche, die beim Einschenken nicht tropft. Eine Demonstration der tropffreien Weinflasche ist in einem Video auf YouTube zu sehen.

Drei Jahre Forschung

Perlman hat laut einer Mitteilung der Universität drei Jahre lang erforscht, wie sich Flüssigkeiten verhalten, die aus einer Flasche rinnen. Als Lösung für das Problem des Tropfens hat er eine Rille oben am Flaschenhals angebracht, die dafür sorgt, dass der Wein sauber in das Glas fließt.

Das Design heutiger Weinflaschen ist bereits seit 200 Jahren unverändert. Um Tropfen zu vermeiden, sind zahlreiche verschiedene Produkte auf dem Markt. Aktuell spricht Perlman mit Flaschenproduzenten, damit könnte seine Idee bald auch in Massenproduktion gehen.