© ESO/L. Calçada

Science
05/06/2020

Forscher finden erdnächstes Schwarzes Loch

Das von ESO-Forschern entdeckte Schwarze Loch ist nicht nur der Erde sehr nah, es ist auch "friedlich".

Forscher des European Southern Observatory (ESO) haben ein Schwarzes Loch entdeckt, das nur 1.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Ein so erdnahes Schwarzes Loch wurde bis dato noch nie entdeckt. Seine Existenz haben die Astronomen durch Verfolgen seiner beiden Begleitsterne mithilfe des MPG/ESO-Teleskops am Observatorium La Silla in Chile ermittelt.

„Wir waren total überrascht, als uns bewusst wurde, dass dies das erste Sternsystem mit einem Schwarzen Loch ist, das mit bloßem Auge sichtbar ist“, sagt der emeritierte Forscher Petr Hadrava von der Academy of Science in Prag. An einer dunklen, klaren Nacht sei das System namens HR 6819 von der Südhalbkugel aus deutlich erkennbar – ohne Teleskop oder Fernglas. 

Dreierkonstellation

Ursprünglich wollte das Forscherteam ein Doppelstern-System untersuchen, bis sie eine dritte Komponente entdeckten. Einer der beiden Sterne umkreiste alle 40 Tage ein unsichtbares Objekt. Anders als sonst interagiert das Schwarze Loch in HR 6819 mit seiner Umgebung jedoch nicht auf gewaltsame Weise, in der sie normalerweise Materie verschlucken, Sterne zerreißen und Röntgenstrahlung abgeben. 

Durch genauere Beobachtungen dieses Sterns war es den Forschern möglich, die Masse des Schwarzen Lochs zu berechnen. „Ein unsichtbares Objekt mit der vierfachen Sonnenmasse kann nur ein Schwarzes Loch sein“, sagt Studienleiter Thomas Rivinius von ESO.

Anders suchen

Diese Entdeckung könnte in Zukunft helfen, anders nach versteckten Schwarzen Löchern zu suchen, die bei der Interaktion mit Sternen nicht wie gewohnt Röntgenstrahlen freisetzen. „Jetzt, wo wir wissen, wonach wir Ausschau halten sollen, bringt uns das in eine bessere Position, sie zu finden“, so Rivinius

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.