Space-Shuttle-Konzept der indischen Raumfahrtorganisation ISRO
© ISRO

Raumfahrt

Indien startet Mini-Space-Shuttle

Wie die BBC berichtet, hat Indien ein eigenes Mini-Space-Shuttle gestartet. Das sieben Meter lange Modell-Raumschiff RLV-TD (Reusable Launch Vehicle) wurde bis in 70 Kilometer Höhe gebracht und landete im Meer. Das 1,75 Tonnen schwere Mini-Shuttle sollte den Flug nicht überstehen. Allerdings sollte der Sinkflug wichtige Daten für die ISRO-Ingenieure liefern, unter anderem zu Überschallflug und autonomen Landefähigkeiten. Die Mission wurde fünf Jahre lang vorbereitet und hat rund eine Milliarde Rupien (13,25 Mio. Euro) gekostet.

Indien will innerhalb der nächsten zehn Jahre ein wiederverwendbares Raumschiff im Space-Shuttle-Stil mit Crew starten. Die NASA hat ihr Space-Shuttle-Programm 2011 eingestellt. Seitdem arbeiten unter anderem die Privatunternehmen SpaceX und Blue Origin an der Entwicklung wiederverwendbarer Raumschiffe und Raketen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare