Jahreshoroskop 2015

© NASA

Science
03/24/2015

Jupiter könnte einige Planeten zerstört haben

Laut einer neuen Studie könnte der Planet Jupiter die erste Version des Sonnensystems zerstört haben, aber auch für die Entstehung der Erde verantwortlich sein.

Wie eine Abrissbirne könnte Jupiter vor langer Zeit durch den inneren Bereich des Sonnensystems gerast sein und dabei eine Reihe von Planeten zerstört haben. So lautet das Resümee einer neuen Studie, die nun im Fachmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht wurde, berichtet Eurekalert. Konstantin Batygin und Gregory Laughlin, die beiden Autoren der Studie, haben in ihrer Arbeit die Bahnbewegung des Jupiter berechnet und ein mögliches Szenario für die Frühzeit des Sonnensystems entworfen.

Im Gegensatz zu anderen Sternensystemen sind im Sonnensystem keinerlei so genannte "Super-Erden", riesige Gesteinsplaneten, im Nahbereich um den Mutterstern zu finden. Der Grund dafür könnte Jupiter sein. Der riesige Gasplanet könnte sich auf einer Umlaufbahn nahe zur Sonne bewegt und dabei alle anderen Planeten aus dem Weg geräumt haben.

Die Kollision von Gesteinsplaneten könnte eine Kettenreaktion ausgelöst haben, die zur völligen Leerung des Nahbereichs der Sonne führte. Jupiter habe sich danach durch wechselseitige Beeinflussung mit Saturn auf eine weiter entfernte Umlaufbahn begeben. Aus den Bruchstücken der ursprünglichen Gesteinsplaneten könnten sich Merkur, Venus, Erde und Mars gebildet haben.

Dass die Planetenkonstellation des Sonnensystems keineswegs stabil ist, erfuhr die futurezone bereits vor einiger Zeit in einem Interview mit der Astronomin Ludmila Carone.