Science
22.03.2018

Kaputter ISS-Roboter Robonaut 2 kehrt zur Erde zurück

Der seit Jahren nur fehlerhaft funktionierende Robonaut 2 wird die internationale Raumstation im Mai verlassen.

Mit dem Robonaut 2 wurde 2011 erstmals ein humanoider Roboter an Bord der internationalen Raumstation gebracht, der dort trainiert und weiterentwickelt werden sollte, um die menschliche Besatzung eines Tages tatkräftig unterstützen zu können. In mehreren Phasen sollte der Roboter auch körperlich erweitert werden. Zunächst nur aus Kopf, Torso und Armen bestehend, erhielt Robonaut 2 im Jahr 2014 mehrgliedrige "Beine", mit denen er sich im Inneren der Raumstation an Handläufen festhalten und so durch die Station bewegen sollte.

11210916306_99d488d97b_o_0.jpg

Beine machten Probleme

Mit den Beinen kamen allerdings auch die Probleme für Robonaut 2, berichtet IEEE Spectrum. Die Installation der neuen Extremitäten gestaltete sich schwierig. Danach konnte der Roboter seine Beine zunächst nicht bewegen. Außerdem kam es zu wiederholten Sensorausfällen und Abstürzen der integrierten Prozessoren. Robotik-Experten am Johnson Space Center der NASA in Houston arbeiteten fieberhaft an Lösungsstrategien. Platinen wurden aus dem Roboter ausgebaut und zur Analyse zur Erde geschickt. Neue Erkenntnisse gab es nicht, die Platinen arbeiteten einwandfrei.

743514main_iss035e016471-full_full.jpg

Langsamer Niedergang

Erst 2016 fanden die Betreuer des Robonaut 2 heraus, warum ihr Weltraumroboter zunehmende Schwierigkeiten hatte. In der internen Elektrik des Roboters gab es ein Erdungsproblem, das manche Bereiche des Roboters mit zu wenig Strom, andere mit zu viel Strom versorgte. Diverse Komponenten des Roboters wurden dadurch langsam zerstört. Die ISS-Besatzung versuchte, den Roboter mit Anweisungen der Robotik-Experten auf der Erde zu reparieren, hatte dabei aber nur begrenzte Möglichkeiten.

iss036e029140.jpg

Reparatur auf der Erde

Somit bleibt nur noch ein Ausweg: Der Roboter muss zur Gänze zurück zur Erde geschickt werden. Wie Space.com berichtet, hat die NASA nun eine Mitfluggelegenheit für die 150 Kilogramm schwere Maschine gefunden. Robonaut 2 soll im Mai an Bord einer unbemannten SpaceX Dragon Raumkapsel, die im April im Rahmen einer Versorgungsmission zur ISS geschickt wird, zur Erde zurück reisen. Auf der Erde soll der Roboter repariert werden. Danach soll er wieder zur ISS geschickt werden. Wann genau das sein wird bzw. ob der Plan überhaupt durchgezogen wird, ist noch unklar.