Science
18.09.2017

KI kann Alzheimer Jahre vor ersten Symptomen erkennen

An einer italienischen Universität wurde eine Software entwickelt, die Alzheimer anhand von MRT-Scans diagnostizieren kann.

Forscher auf der ganzen Welt forschen an neuen Wegen, Alzheimer möglichst früh zu erkennen. Zwar gibt es für Betroffene keine Heilung, allerdings existieren verschiedene Methoden, die Effekte der Krankheit zu verzögern. Forscher an der Universität von Bari in Italien haben nun einen neuen Weg entwickelt, künstliche Intelligenz (KI) zur Alzheimerdiagnose einzusetzen.

Sie haben einen Algorithmus entwickelt, der kleine strukturelle Veränderungen im Hirn, die durch die Krankheit hervorgerufen werden, erkennt. Bereits zehn Jahre bevor die ersten Symptome auftreten kann Alzheimer so diagnostiziert werden., wie New Scientist berichtet.

Die Forscher haben den Computer mit 67 MRT-Scans trainiert. 32 davon waren von Menschen mit Alzheimer, 29 waren gesund. Die Scans wurden dabei von einer Datenbank der University of Southern California in Los Angeles zur Verfügung gestellt. Laut den Forschern wäre es denkbar, dass die KI die Krankheit noch früher erkennen kann, dazu seien aber noch zusätzliche Tests notwendig.