Science 30.05.2014

Koreanischer Raptor-Roboter läuft 46 km/h

Mit einem Roboter-Velociraptor kommen koreanische Forscher beinahe an die Geschwindigkeit des Roboter-Geparden aus den USA heran.

Mit 46 km/h ist der zweibeinige Raptor des Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) nur um ein km/h langsamer als Cheetah, ein vierbeiniger Roboter des US-Unternehmens Boston Dynamics. Cheetah, im Auftrag der DARPA entwickelt, wurde im September 2012 vorgestellt. Mit 47 km/h war ein Roboter mit Beinen erstmals schneller als der schnellste Mensch.

Youtube lPEg83vF_Tw

"Schwanz"-Stabilisierung

Wie Engadget berichtet, ist Raptor simpler als Cheetah konstruiert. Als Sehnen werden Federn verwendet. Zusätzliche Stabilität soll eine Art Velociraptor-Schwanz bringen. Dieses Element sieht aber weniger wie ein schwingender Anhang aus, mehr wie ein rotierender Bügel. Der Raptor wird bei seinem Wettlauf genauso wie Cheetah durch eine Stange in der Mitte eines Laufbands gehalten.

Im Gegensatz zu Cheetah kann der Raptor auch im Lauf bis zu zehn Zentimeter hohe Hindernisse überwinden. Die Beine von Cheetah schwingen dagegen nur knapp über der Lauffläche.

Youtube chPanW0QWhA
( futurezone ) Erstellt am 30.05.2014