Science
10.09.2013

Mars One lockt über 200.000 Bewerber an

Die Kolonie soll bis zum Jahr 2023 entstehen © Bild: Mars One

In der fünfmonatigen Bewerbungsphase für das Kolonie-Projekt haben sich Tausende Menschen aus allen Ländern gemeldet.

Die erste Runde des Auswahlprozesses wurde nun nach fünf Monaten beendet. Insgesamt haben sich genau 202,586 Menschen aus 140 Ländern beworben, wie Space Industry News berichtet. Die meisten Bewerber kamen aus den USA, fast 48.000 Menschen beziehungsweise 24 Prozent der Gesamtbewerberzahl stammt aus den Vereinigten Staaten. Auf Platz zwei landete Indien mit knapp 21.000 (zehn Prozent). Dahinter folgte China mit 13.000 Bewerber (sechs Prozent).

Mars One ist eine Non-Profit-Organsiation, die eine permanente Besiedelung des Planeten zum Ziel hat. Realisiert werden soll das Projekt bis zum Jahr 2023, laut den Initiatoren besteht die notwendige Technologie bereits heute.

In den nächsten zwei Jahren sind weitere drei Auswahlrunden geplant. Bis 2015 sollen sechs Teams aus jeweils vier Menschen gebildet werden, die sich einem Vollzeit-Training unterziehen sollen.

Die Top-21-Länder im bisherigen Bewerbungsprozess

  1. USA 47.654
  2. Indien 20.747
  3. China 13.176
  4. Brasilien 10.289
  5. Großbritannien 8.497
  6. Kanada 8.241
  7. Russland 8.197
  8. Mexiko 7.464
  9. Philippinen 4.365
  10. Spanien 3.722
  11. Kolumbien 3.476
  12. Argentinen 3.474
  13. Australien 2.926
  14. Frankreich 2.538
  15. Türkei 2.510
  16. Chile 2.475
  17. Ukraine 2.340
  18. Peru 2.293
  19. Deutschland 2.225
  20. Italien 2.070
  21. Polen 1.942
  • USA 47.654
  • Indien 20.747
  • China 13.176
  • Brasilien 10.289
  • Großbritannien 8.497
  • Kanada 8.241
  • Russland 8.197
  • Mexiko 7.464
  • Philippinen 4.365
  • Spanien 3.722
  • Kolumbien 3.476
  • Argentinen 3.474
  • Australien 2.926
  • Frankreich 2.538
  • Türkei 2.510
  • Chile 2.475
  • Ukraine 2.340
  • Peru 2.293
  • Deutschland 2.225
  • Italien 2.070
  • Polen 1.942