Science
06/17/2013

Marsoberfläche giftig für Menschen

Ein beinahe durchgehender Teppich aus Perchloraten, der den Mars bedeckt, könnte als Energiequelle für Bakterien dienen, ist aber giftig für eventuelle menschliche Besucher.

Perchlorate sind reaktive Chemikalien, die bereits 2008 erstmals auf dem Mars nachgewiesen werden konnten. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass die aggressiven Stoffe ein Bestandteil der Mars-Böden sind. Sie machen ein halbes bis ein Prozent der oberen Schichten aus. Damit könnten die Perchlorate auch eine Nahrungsquelle für Bakterien sein, die eventuell auf dem Mars leben, wie space.com berichtet.

Auf der Erde gibt es Mikroorganismen, die Perchlorate als Energiequelle nutzen. Für Menschen wäre die hohe Konzentration allerdings giftig. Schon sehr geringe Mengen können für Menschen gefährlich werden, da sie die Schilddrüse schädigen. Für menschliche Besucher wäre es wohl sehr schwer, sich vor feinsten Partikeln zu schützen. "Es würde überall hineingelangen, mit Sicherheit in die Behausungen", sagt Peter Smith von der University of Arizona gegenüber space.com.

Andrerseits kann aus Perchloraten auch Treibstoff für Feststoff-Raketen gewonnen werden. Auch als Sauerstoffquelle wären die giftigen Stoffe geeignet.

Mehr zum Thema

  • NASA-Foto zeigt Nachbargalaxie in 160 Megapixel
  • Mars: Forscher identifizieren ehemalige Flüsse
  • Strahlung macht Marsflug zum Gesundheitsrisiko