Science
09.10.2018

NASA wirft Blick auf potenziell gefährlichen Asteroiden

Die NASA hat neue Fotos der Sonde OSIRIS-REx veröffentlicht, die sich derzeit dem Asteroiden Bennu nähert. Im Jahr 2135 könnte er der Erde gefährlich nahekommen.

Am dritten Dezember soll OSIRIS-REx auf dem Asteroiden Bennu landen und Staub und Gesteinsproben von der Oberfläche aufnehmen. Wenn alles gut geht, wird die NASA Sonde damit im Jahr 2023 zur Erde zurückkehren und womöglich Hinweise auf die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems liefern. Derzeit bremst OSIRIS-Rex immer weiter ab, um sich auf das Zusammentreffen vorzubereiten. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag schießt sie seit August außerdem Fotos, die nun zu einem animierten GIF verarbeitet wurden und die Bennu in der Mitte als immer helleren weißen Punkt zeigen.

Bennu kommt uns 2135 gefährlich nahe

Die Sonde ist seit September 2016 unterwegs und nun nicht einmal mehr 100.000 Kilometer von ihrem Ziel entfernt. Es soll die erste US-Mission werden, im Rahmen derer Proben eines Asteroiden zurück zur Erde gebracht werden. Bennu kreist seit geschätzt viereinhalb Milliarden Jahren durchs All und könnte uns im Jahr 2135 näher kommen als uns lieb ist. Laut Wissenschaftlern bestehe eine Wahrscheinlichkeit von 1:2700, dass der 500-Meter-Brocken die Erde trifft. Die NASA arbeitet deshalb schon an einem Schutzprogramm, genannt Hammer, um Bennu mittels Raketen von seinem Kurs abzubringen.