Science
31.08.2018

Österreichisches Weltraumforum sucht Astronauten für Mars-Mission

Wer immer schon Astronaut spielen wollte, kann sich derzeit als Analog-Astronaut beim Österreichischen Weltraumforum bewerben.

Das Österreichische Weltraumforum (ÖWF) sucht Freiwillige für eine simulierte Mars-Mission. Bis zum 10. Oktober können sich noch Männer und Frauen aus der EU, Liechtenstein und der Schweiz bewerben. Neben der Herkunft gibt es weitere Voraussetzungen. So sollte man zwischen 25 bis 45 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,90 Meter groß und mindestens 55 Kilo schwer sein. Der Stichtag für das Alter ist der 15. April 2019 – dann sollte man zumindest 25 oder maximal 45 Jahre alt sein. Zudem sollte man fließend Englisch sprechen und Erfahrung in Wissenschaft und Technik mitbringen.

Aus allen Bewerbern werden 30 Kandidaten ausgewählt, die wiederum von einem Gremium des ÖWF unter die Lupe genommen werden. Daraus werden 15 Kandidaten für die Finalrunde ausgewählt, von denen sechs bis acht Personen am Training teilnehmen werden. Im Zuge der Bewertung wird neben der körperlichen und geistigen Gesundheit auch das technische und wissenschaftliche Wissen sowie die „Fähigkeit, sich selbst zu präsentieren und ein Vorbild für die Raumfahrt zu sein“ überprüft. Beim Bewerbungsverfahren 2015 wurden bis zu 637 verschiedene Parameter abgefragt.

Die sechs bis acht neuen Analog-Astronauten werden ein fünfmonatiges Trainingsprogramm im April 2019 durchlaufen, zumindest zwei davon sollen auch am für 2020 geplanten Mars-Experiment teilnehmen. Dabei soll ein Aufenthalt auf dem Mars simuliert werden, ähnlich wie bei der dieses Jahr durchgeführten AMADEE-Mission. Die Teilnahme an dem Auswahlverfahren und den Missionen ist unbezahlt.