Science
14.09.2018

Passagier gefunden: SpaceX kündigt bemannten Mondflug an

SpaceX wird laut eigenen Angaben einen bemannten Flug zum Mond durchführen und hat auch schon einen Passagier gefunden.

SpaceX gibt an, einen Passagier für seinen ersten Flug rund um den Mond und zurück gefunden zu haben, wie space.com berichtet. Auf Twitter kündigt das Raumfahrtunternehmen von Elon Musk an, dass der bemannte Flug zum Mond mit einer Big Falcon Rakete (BFR) stattfinden wird. Wer die Privatperson ist, die sich als Passagier gemeldet hat und wann die Mission starten soll, wird SpaceX am kommenden Montag bekanntgeben.

 

Elon Musk persönlich wird die Details am 17. September in einer Live-Pressekonferenz im Netz verkünden. Diese wird in Mitteleuropa am 18. September um zwei Uhr früh hier zu sehen sein. Musk hat auf die Frage eines Twitter-Nutzers, ob er selbst der Passagier sein werde, eine japanische Flagge gepostet, was als Hinweis auf die Nationalität des privaten Raumfahrers interpretiert wird.

SpaceX hat schon im Februar 2017 angekündigt, dass zwei Personen sich für eine einwöchige Reise um den Mond angemeldet hätten. Der Flug war für 2018 mit einer Falcon Heavy Rakete geplant. Dann wurde das Datum aber auf frühestens 2019 verschoben. Ob es sich beim Passagier, der am Montag präsentiert werden soll, um eine der beiden Personen, die sich 2017 gemeldet haben, handelt, ist unklar. Die BFR, mit der die Reise angetreten werden soll, befindet sich noch in der Entwicklungsphase.