© nasa.gov

Science
12/10/2018

Raumsonde Voyager 2 hat unser Sonnensystem verlassen

Voyager 2 ist erst das zweite von Menschenhand gemachte Objekt, das die Heliosphäre der Sonne hinter sich lässt.

Am 5. November war es soweit. An diesem Tag habe die Voyager 2 als erst zweite Raumsonde der Geschichte die Heliosphäre der Sonne verlassen. Das teilte die US-Weltraumbehörde NASA am Montag auf Basis von Datenanalysen mit. Damit lässt die Sonde etwa sechs Jahre später als die Zwillingssonde Voyager 1 unser Sonnensystem hinter sich. Beide Sonden waren 1977 gestartet, Voyager 1 am 5. September, und Voyager 2 am 20. August.

Datentransfer 16,5 Stunden verzögert

Die Sonde ist aktuell etwa 18 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt, kann aber immer noch mit Forschern kommunizieren. Jede Übertragung dauert allerdings 16,5 Stunden. Sie bewegt sie sich mit einer Geschwindigkeit von 54.000 km/h und soll laut NASA neue Erkenntnisse aus diesen praktisch unerforschten Tiefen des Alls liefern. Noch schneller unterwegs ist die Schwesternsonde Voyager 1 mit 61.000 km/h. Sie ist bereits 22 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt.