Symbolbild eines Asteroiden (künstlerische Darstellung)

© APA/AFP/European Southern Observatory/HANDOUT

Science
07/09/2019

Rekord: Asteroid umkreist in nur 151 Tagen die Sonne

Der neu entdeckte Himmelskörper ist einer der wenigen „Atira“-Asteroiden. Ungewöhnlich ist seine imposante Größe.

Der Asteroid „2019 LF6“ ist ein Rekordhalter. Er benötigt nur 151,3 Tage, um die Sonne zu umkreisen. Damit ist er der Atira-Asteroid mit dem kürzesten Jahr. Diesen Titel hielt zuvor „2019 AQ3“ mit 165 Tagen.

Atira-Asteroiden haben eine Umlaufbahn zur Sonne, die innerhalb der Erdumlaufbahn liegt. Sie gehören somit zu den sogenannten Inner Earth Objects (IEO). Im Gegensatz zu erdnahen Objekten, die sich nur kurzzeitig innerhalb der Erdumlaufbahn aufhalten, halten sich IEOs dauerhaft innerhalb der Erdumlaufbahn auf.

2019 LF6 nähert sich in seiner Umlaufbahn auf bis zu 29,5 Millionen Kilometern der Sonne an. Das ist näher als Merkur. Merkur ist der Planet unseres Sonnensystems, der der Sonne am nächsten kommt. Dadurch kann seine Oberflächentemperatur bis zu 427 Grad Celsius erreichen.

Ungewöhnlich an 2019 LF6 ist auch die Größe. Er hat einen Durchmesser von 1,3 km. Damit ist er der drittgrößte der bisher 20 entdeckten Atira-Asteroiden. Dass er trotz dieser Größe erst jetzt entdeckt wurde, liegt an seiner ungewöhnlichen Umlaufbahn.

Seine Umlaufbahn liegt nämlich nicht auf derselben Ebene wie die der anderen Planeten, sondern ist verschoben. Die Forscher gehen davon aus, dass das passiert ist, weil 2019 LF6 irgendwann Venus oder Merkur zu nahe gekommen ist. Für Forscher sind Atira-Asteroiden auch interessant, weil es Überreste früherer Zeiten unseres Sonnensystems sind.