© BAE Systems

Science
02/19/2020

Solarflugzeug soll ein Jahr lang ohne Unterbrechung fliegen

Das Flugzeug mit 35 Metern Flügelspannweite soll in 20 Kilometern Höhe nur mit Sonnenkraft seine Runden ziehen.

Das Solarflugzeug Solar Impulse machte mit seiner Weltumrundung ohne Treibstoff den Anfang. Mittlerweile stehen weitere Solarflieger in den Startlöchern, welche die Stratosphäre mit Sonnenstrom erobern wollen. Neben SolarStratos, das kommerzielle Personenflüge in 25 Kilometer Höhe realisieren will und in diesem Jahr mit Testflügen startet, gibt es mit PHASA-35 ein weiteres spannendes Projekt, das derzeit in Australien getestet wird.

Dabei handelt es sich um ein unbemanntes Solarflugzeug, das in 20 Kilometer Höhe ein Jahr lang ohne Zwischenstopp unterwegs sein will. Es wurde von den Unternehmen BAE Systems und Prismatic entwickelt. In Testflügen konnte bisher zumindest eine Höhe von 2 Kilometern erreicht werden. PHASA-35 soll schließlich aber nicht nur bis in die Stratosphäre vordringen, sondern auch den Rekordzeitraum von bis zu einem Jahr schaffen. Keine Solardrohne dieser Größe war bisher länger als einen Monat unterwegs.

Flügel mit Solarzellen

PHASA-35 verfügt über eine Flügelspannweite von 35 Metern, an der die Solarzellen angebracht sind. Durch die verwendeten Materialien ist das Flugzeug nur 150 Kilogramm schwer. Der britische Rüstungskonzern BAE Systems gibt an, dass das Flugzeug als Alternative für Kommunikationssatelliten genutzt werden könnte - etwa für die 5G-Versorgung auf der Erde. Aber auch militärische Einsätze sowie Forschungs- und Beobachtungsmissionen von Waldbränden bis zur Überwachung der Ozeane sind denkbar.

Nach dem ersten erfolgreichen Testflug, der nun in Woomera in Australien stattfand, sollen weitere Tests in diesem Jahr folgen. Die Unternehmen haben angekündigt, dass das Flugzeug nach Abschluss der Testreihen innerhalb zwölf Monate kommerziell verfügbar sein soll.