Science
13.07.2018

SpaceX ist einen Schritt näher, Astronauten ins All zu schicken

Die Crew-Variante der Dragon-Kapsel ist in Cape Canaveral angekommen. Ein Testflug zur ISS könnte schon im August stattfinden.

Elon Musks SpaceX befindet sich derzeit mit Boeing in einem Wettstreit, um als erstes kommerzielles Raumfahrtunternehmen Astronauten zur ISS bringen zu können. Jetzt ist SpaceX einen kleinen Schritt weiter in dem Plan, zukünftig bemannte Flüge für die NASA durchzuführen.

Wie SpaceX bekannt gegeben hat, ist die bemannte Version der Dragon-Raumkapsel beim Weltraumbahnhof der NASA in Cape Canaveral angekommen. Zuvor wurden Temperatur- und Akustik-Tests bei einer NASA-Einrichtung in Ohio gemacht.

Testmission

Der nächste Schritt für den Crew Dragon, so der Name der Kapsel, soll ins All gehen. Die Demonstration Mission-1 ist für August geplant. Dabei handelt es sich um einen unbemannten Flug zur internationalen Raumstation ISS.

Damit der Termin eingehalten werden kann, muss jetzt aber alles glattgehen. Der Crew Dragon wird derzeit auf einer Falcon-9-Rakete angebracht. Danach gibt es Starttests und weitere Vorbereitung. Je nachdem wie die Tests verlaufen und die Wetterlage ist, könnte sich der Start ins All auf die nächsten Monate verschieben.

Bemannte Mission

Der Crew Dragon soll ein paar Wochen an der ISS angedockt bleiben und danach zur Erde zurückkehren, so wie es auch beim regulären Fracht-Dragon üblich ist. Danach wird SpaceX einen Test machen, bei dem die Abbruchssequenz im Flug getestet wird.

Verläuft dieser Test zur Zufriedenheit der NASA und SpaceX-Ingenieure, könnte der erste bemannte Flug im Dezember 2018 stattfinden. Dass die Demonstration Mission-2 wirklich noch heuer stattfindet, wird von Weltraumexperten bezweifelt. Sie gehen davon aus, dass ein bemannter Testflug erst Mitte 2019 möglich ist.