© Blue Origin

Science
12/10/2019

Start von Blue Origins wiederverwendbarer Rakete verschoben

Der Start und die Landung der Blue Origin Rakete wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Blue Origin, das private Raumfahrtunternehmen von Amazon-CEO Jeff Bezos, startet heute seine wiederverwertbare Trägerrakete New Shepard. Um 17.30 Uhr MEZ (10.30 Ortszeit) sollte das Raumschiff von der Blue Origin West Station in Texas starten. Ursprünglich war der Start für 15.30 Uhr angesetzt, er wurde nun wegen schlechter Wetterbedingungen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Gene und Recycling

Die New Shephard Trägerrakete wird das sechste Mal starten, insgesamt ist es die neunte Transport-Mission, die Blue Origin durchführt. Mit der geplanten NS-12 Mission bringt das Raumschiff mehrere wissenschaftliche Experimente in den Weltraum, unter anderem für die NASA. Das "Space Plant"-Experiment soll untersuchen, wie sich Genexpression in der Schwerelosigkeit verhält. Ein weiteres Experiment heißt OSCAR (Orbital Syngas Commodity Augmentation Reactor). OSCAR soll im Weltraum Müll und menschliche Abfälle in nützliche Stoffe wie Methan, Wasserstoff und Kohlenstoffdioxid umwandeln.

Ein drittes Experiment der Columbia University soll die Auswirkungen von Schwerelosigkeit auf Zellstrukturen untersuchen. Neben wissenschaftlichen Experimenten ist die Rakete gefüllt mit 10.000 Postkarten des Art-in-Space-Wettbewerbs. Sie enthalten Nachrichten und Zeichnungen von Kindern der gemeinnützigen Organisation Club for the Future, die Blue Origin ins Leben gerufen hat. Die Organisation soll Kinder für Weltraumforschung begeistern.