CHINA-US-EUROPE-ASTRONOMY

© APA/AFP/Beijing Planetarium via the Chin/YU JINGCHUAN / YU JINGCHUAN

Science

Sternenstaub entdeckt, der älter ist als unser Sonnensystem

Die australische Ortschaft Murchison mit weniger als 1000 Einwohner zählt zu den wichtigsten Orten der Astronomie. Nach einem Meteoriteneinschlag im Jahr 1969 wurden dort Überreste des Himmelskörpers entdeckt.

Erst Jahrzehnte später haben Wissenschaftler festgestellt, dass sich im Inneren der Steine außerirdisches Material befindet. Der Sternenstaub, der in den Meteoritenüberresten gefunden wurde, gilt heute als ältestes, bekanntes Material auf der Erde.

Ältestes Material von hohem Interesse

Die entdeckten Staubkörner sind laut den Forschern zwischen 5 und 7 Milliarden Jahre alt. Das bedeutet, dass der Sternenstaub älter ist als die Erde beziehungsweise unser Sonnensystem, welches erst vor rund 4,6 Milliarden Jahren Form annahm.

Um das Alter des Sternenstaubes bestimmen zu können, untersuchten sie Isotope des Elements Neon, die mit kosmischen Strahlen interagieren. Dabei wurde festgestellt, dass die meisten Staubkörner ungefähr so alt sind wie die Erde und vor 4,6 bis 4,9 Milliarden Jahren geformt wurden. Einige Körner sind jedoch wesentlich älter. Die Forscher gehen davon aus, dass sie 7 Milliarden Jahre alt sind.

Da der Sternenstaub älter ist als unser Sonnensystem, ist er für Wissenschaftler hochinteressant. Sie hoffen, dass die Staubkörner Informationen darüber liefern können, wie das Universum vor unserem Sonnensystem ausgehen hat.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!