© NASA

Science
01/08/2020

Asteroid mit 500 Metern Durchmesser passiert am Freitag die Erde

Insgesamt sind 14 Asteroiden auf dem Weg, die diese Woche an der Erde vorbeikommen.

Einer der Asteroiden hat einen Durchmesser von bis zu 550 Metern und ist somit breiter als das Empire State Building, wie „Newsweek“ berichtet. Laut der CNEOS-Daten der NASA soll dieser Asteroid diesen Freitag mit einer Geschwindigkeit von 9,4 Kilometern pro Sekunde an der Erde vorbeiliegen.

Es wird erwartet, dass dies bei einer möglichen Mindestentfernung von 0,03376 Astronomischen Einheiten (au) oder 13,07 Mondentfernung (LD) geschieht, was bedeutet, dass dies etwas mehr als das 13-fache der Entfernung Erde-Mond ist. Das ist eine Mindestentfernung von 5.050.000 Kilometern. Die Erde hat einen Umfang von 40.075 Kilometern.

Ein weiterer Asteroid wird für morgen erwartet. Das Objekt mit der Bezeichnung 2020 AT1 soll mit einer Mindestannäherungsentfernung von 2,46 LD oder 0,00631 au, die immer noch 23-mal so lang wie der Erdumfang ist, passieren. Die Breite wird auf 8,3 bis 19 Meter geschätzt.

Katalogisierung von Asteroiden

Die NASA katalogisiert alle Asteroiden oder erdnahen Objekte sowie Kometen. Ihre Definition von "nah" mag für Laien ziemlich locker klingen, aber um sich zu qualifizieren, müssen sie sich innerhalb von 195 Millionen Kilometern der Sonne sowie innerhalb von 50 Millionen Kilometern der Erdumlaufbahn um die Sonne befinden.

Während ein Komet im kalten äußeren Sonnensystem (Jupiter und darüber hinaus) hauptsächlich aus Eis und Staub besteht, sind Asteroiden Weltraumgesteine ​​aus dem relativ warmen inneren Sonnensystem (Merkur bis Jupiter), genauer gesagt aus dem Gebiet zwischen Mars und Jupiter. Beide gelten als Weltraummüll, der vor rund 4,6 Milliarden Jahren bei der Entstehung des Sonnensystems übrig geblieben ist.

Vergangene Woche flogen 18 Asteroiden und Kometen an der Erde vorbei. In der Vorperiode waren es 21 - diese Woche scheint also im Vergleich einigermaßen ruhig zu sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.