Science
16.07.2018

Ungewöhnlicher Doppel-Asteroid stellt Forscher vor ein Rätsel

Ein Asteroid, der aus zwei gleich großen Himmelskörpern besteht, verblüfft die Wissenschafter der NASA.

Der Asteroid 2017 YE5 ist vergangenen Monat an der Erde vorbeigeflogen. Astronomen schätzten, dass der Himmelskörper in etwa so groß sei wie der Burj Khalifa, der weltgrößte Wolkenkratzer. Drei Radioteleskope haben den Asteroiden beobachtet, als er sich der Erde genähert hat. Dabei hat sich allerdings herausgestellt, dass es sich bei 2017 YE5 in Wahrheit um zwei gleich große Himmelskörper handelt, die sich gemeinsam durch den Orbit bewegen.

Dass Asteroiden aus zwei Objekten, einem kleinen und einem größeren, bestehen, sei nicht ganz so ungewöhnlich, schreibt die US-Weltraumbehörde NASA in einem Statement. Dass diese "binären Asteroiden" aber aus zwei gleich großen Teilen bestehen, sei höchst selten. "2017 YE5 ist erst der vierte binäre Asteroid, der aus gleich großen Massen besteht und beobachtet werden konnte", so die NASA. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 50 Doppel-Asteroiden beobachtet. 2017 YE5 ist dabei der einzige, der aus zwei gleich großen Objekten besteht.

Die zwei Teile von 2017 YE5 kreisen um sich herum, wobei eine Umdrehung zwischen 20 und 24 Stunden dauert. Der Asteroid reflektiere nicht so viel Sonnenlicht und sei ungefähr so dunkel wie Kohle, schreiben die Wissenschafter. Außerdem glauben die Forscher, dass die zwei Himmelskörper eine verschiedene Dichte haben und deren Zusammensetzung nicht dieselbe ist, oder dass deren Oberflächen von unterschiedlicher Beschaffenheit sind.

Wieso 2017 YE5 aus zwei Objekten gleicher Größe besteht, können sich die Forscher nach derzeitigen Stand der Erkenntnisse nicht erklären. Bei der weiteren Untersuchung des ungewöhnlichen Doppel-Asteroiden sind die Astronomen hauptsächlich auf die eben aufgezeichneten Daten angewiesen. Denn erst in 170 Jahren wird sich 2017 YE5 das nächste Mal der Erde nähern.